FC Eiserfeld verlängert Verträge mit Trainer Jan Fünfsinn und Co-Trainer Christian Aehl – Zusammenarbeit wird auch in der Saison 2021/2022 fortgesetzt

Der Siegerländer Fußball-Bezirksligist FC Eiserfeld hat die aktuelle Zwangspause in der COVID-19 Pandemie genutzt und die Planungen für die kommende Spielzeit vorgenommen. Im Zuge dessen wurde der Vertrag mit Cheftrainer Jan Fünfsinn und seinem Co-Trainer vorzeitig um ein weiteres Jahr verlängert. Fünfsinn geht im Sommer somit in seine dritte Spielzeit an der Seitenlinie der Südsiegerländer.

„Ich freue mich sehr über die Vertragsverlängerung mit dem FCE. Unsere erste Saison wurde schlussendlich abgebrochen und jetzt sind wir aktuell wieder in einer Zwangspause. Ich bin richtig motiviert mit der Mannschaft wieder angreifen zu können, sobald es die Gesundheitslage wieder zulässt. Wir haben noch viel gemeinsam vor, es macht richtig Spaß mit den Jungs zu arbeiten. Die Trainingsbeteiligung ist immer hoch und die Stimmung gut.“, sagt Jan Fünfsinn zur Verlängerung des Engagements im Helsbachtal.

Wegen der COVID-19 Pandemie wurde die Premierensaison von Jan Fünfsinn als Eiserfelder Coach im Mai abgebrochen und er führte die Eiserfelder trotz schwierigen Umständen in der Hinrunde mit vielen Verletzten auf Platz 9 der Bezirksliga. In der aktuell unterbrochenen Spielzeit steht die Mannschaft auf einem Mittelfeldplatz der Liga. Wann die aktuelle Spielzeit und der Trainingsbetrieb wieder aufgenommen werden kann ist aktuell nach wie vor fraglich. Sicherlich einen großen Erfolg stellt der Einzug ins Kreispokal Halbfinale gegen den späteren Sieger SV Germania Salchendorf dar, das am Ende im vergangenen September knapp verloren ging.

 

Aehl weiter als „Co“ an Board – Patrick Theis bleibt Betreuer

Neben Fünfsinn auf der Position des Cheftrainers haben ebenfalls Co-Trainer Christian Aehl und Betreuer Patrick Theis die Zusage gegeben und setzen ebenfalls das Engagement fort.

Unser sportlicher Leiter Henning Aehl sagt: „Wir sind weiterhin sehr zufrieden mit der Arbeit des Trainerteams und daher stand es für uns außer Frage dass wir mit ihnen weiter gemeinsam arbeiten wollen. Alle leisten tolle Arbeit und es ist ein tolles Zeichen für unsere Philosohpie der Kontinuität dass alle die Zusage ohne zu zögern und in einem kurzen Gespräch gegeben haben. Die aktuelle Situation lässt und noch sportlich etwas im ungewissen, wie es weitergeht, desto beruhigender ist die vorzeitige Planung der neuen Spielzeit.“

 

Kompletter Kader gibt die Zusage – Löhr verlässt den FCE aus privaten Gründen

Nach den Gesprächen mit den Verantwortlichen konnte auch die Kaderplanung vorangetrieben werden. Bis auf Torwart Jannik Löhr hat der komplette Kader die Zusage für die kommende Spielzeit gegeben. Löhr verlässt aus privaten Gründen die Region und steht somit nicht mehr zur Verfügung.

Henning Aehl: „Wir haben uns vor Weihnachten auch mit jedem unserer Spieler unterhalten und alle haben ohne zu zögern ebenfalls die Zusage für die kommende Saison gegeben, was mich persönlich auch sehr gefreut hat. Dies spricht für den guten Teamgeist und Zusammenhalt im Verein. Die Jungs freuen sich wieder auf Fussball und wollen natürlich weiter mit Erfolg zusammen im FC Eiserfeld spielen. Jannik verlässt uns im Sommer aus privaten Gründen, wir bedanken uns für tolle und erfolgreiche Jahre mit ihm.“

In Puncto Neuverpflichtungen gibt es nichts zu vermelden, hier wird der Verein zu gegebener Zeit informieren.

Wir halten zusammen - in diesem Jahr ohne Budenzauber.

Wir bedanken uns bei unseren Sponsoren für die Treue und freuen uns sie bei den kommenden Hallenturnier Auflagen ab 2021 wieder in gewohnter Weise begrüßen zu dürfen zum 25. Steiner-Cup 2021 und 12. Eiserfelder Hallencup 2021!