Ungefährdeter Heimerfolg gegen Neuenrade – Tizon-Gomez trifft doppelt beim ersten Erfolg im Helsbachtal in dieser Saison

Mit einem ungefährdeten 4:1-Heimerfolg gegen den Liga-Neuling vom TuS Neuenrade konnte unsere 1. Mannschaft den ersten Heimsieg der Saison feiern. Die Mannschaft von Trainer Jan Fünfsinn hatte dabei immer die Zügel fest in der Hand und spielte mit Geduld und auch der nötigen Effektivität und konnte so, gerade in Halbzeit 1, das Spiel entscheiden. Miguel Tizon-Gomez konnte sich dabei doppelt in die Torschützenliste eintragen.

Die erste Halbzeit

Mit drei Änderungen musste Trainer Jan Fünfsinn seine Mannschaft in diese Partie gegen Neuenrade schicken. Julian Eckhardt, Fabian Heupel und Henry Enders fielen verletzungsbedingt aus. Mit Lukas Weber kehrte der Angreifer wieder zurück zur Mannschaft und in die Startelf, während Justin Reiswich und Miguel Tizon-Gomez ebenfalls von Beginn an am Feld standen.

Das Spiel begann direkt mit Spielkontrolle der hoch motivierten Eiserfelder. Bereits nach sechs Minuten folgte der größte Aufreger der Partie. Till Jäger wurde am linken Strafraumeck nach einem schnellen Konter regelwiedrig zu Fall gebracht, der eigentlich fällige Strafstoß-Pfiff vom sonst unauffällig leitenden Referee Fabian Kost blieb aus. Stattdessen gab es Eckstoß, aus dem aber keine gefährliche Aktion entstand. Die Eiserfelder übten weiter Druck auf die Neuenrader-Hintermannschaft aus, dieses „anrennen“ wurde nach 23 Minuten auch belohnt. Denn nach einem verungkückten Klärungsversuch von Neuenrade gelang das Spielgerät zu Daniel Strobel, der blitzschnell schaltete und zur Überraschung aller den Ball per Lupfer auf das gegnerische Tor brachte. Was vielen entgangen war, der Neuenrader Schlussmann Fabio Schröder war zu weit vor dem Kasten und der Ball fiel zur Eiserfelder Führung ins Tor. Bereits vor dieser Aktion hatten Marc Steffen Freund, Lukas Weber, Till Jäger und Marius Dreker bereits gute Chancen zur Führung.

Doch nach der Führung hörte die Fünfsinn-Elf nicht auf, ran weiter geduldig an und wurde nur acht Minuten später erneut belohnt. Miguel Tizon-Gomez konnte zum 2:0 einnetzen. Nur vier Minuten später dann die Vorentscheidung durch Marc Steffen Freund, der das 3:0 erzielen konnte. Doch nicht genug: nach toller Vorarbeit von Lukas Weber war es erneut Miguel Tizon-Gomez, der zum 4:0-Halbzeitstand und seinem persönlichen Doppelpack treffen konnte.

Die zweite Halbzeit

Die zweite Halbzeit begann ähnlich dem Ende der ersten: Die Eiserfelder hörten nicht auf und rannten den TuS Neuenrade weiter an. Einzig das Aluminium verhinderte eine höhere Eiserfelder Führung: Nach Chancen von Marc Steffen Freund (48.) und Lukas Weber (50.) stand jeweils nur noch der Pfosten einer höheren Eiserfelder Führung im Weg.

Nach dieser drangvollen Anfangsphase verflachte die Partie und spielte sich überwiegend im Mittelfeld ab, wo sich beide Teams den Ball hin- und herschoben und durch individuelle Ballverluste jeweils einen Ballbesitzwechsel provozierten. Torchancen waren auf beiden Seiten eher Mangelware und es wurde durchgewechselt. Lukas Schneider kam für Marius Dreker in die Partie, zudem wurde Maik Köhn für Marc Steffen Freund eingewechselt. Nach 75 Minuten dann der Ehrentreffer für den TuS Neuenrade: Caglar Tabakoglu konnte einen zuvor glänzend von Keeper Sascha Nies parierten Ball per Nachschuss zum 4:1-Anschlusstreffer verwandeln. In der Schlussphase konnte Erick Kaufmann sein Bezirksliga-Debüt feiern. Am Ende blieb es beim 4:1 und somit dem ersten Heimerfolg für die Fünfsinn-Elf in dieser Spielzeit.

Stimmen zum Spiel

Trainer Jan Fünfsinn war natürlich nach der Partie sehr erleichtert über den Heimsieg, hatte aber auch eine gute Leistung seiner Elf gesehen: „Wir haben uns heute endlich mal belohnt und das Spiel hochverdient gewonnen. Gerade in der 1. Halbzeit waren wir Neuenrade haushoch überlegen und hätten sogar höher führen können. Aber ich bin sehr zufrieden mit unserer Chancenverwertung und der Bissigkeit die wir heute gezeigt haben. In der zweiten Halbzeit plätscherte das Spiel dann so vor sich hin und wir haben uns vielleicht etwas zu sehr zurückgezogen, sodass wir dann am Ende noch ein Gegentor kassieren. Aber alles in allem bin ich sehr glücklich, dass wir wieder ein Heimspiel gewinnen konnten und ab morgen schauen wir dann auf Rothemühle in der kommenden Woche.“

Wie geht’s weiter?

Am kommenden 7. Spieltag gastiert die Fünfsinn-Elf beim glänzend gestarteten Aufsteiger SV Rothemühle und hat eine schwere Aufgabe vor der Brust. Anstoß ist am kommenden Sonntag um 15:00 Uhr in Rothemühle.


Fakten zum 6. Spieltag der Bezirksliga Staffel 05:

FC Eiserfeld gegen TuS Neuenrade 4:1 (4:0)

FC Eiserfeld: Sascha Nies, Justin Reiswich, Lars Stamm, Marcel Kirsch, Daniel Strobel, Marc Steffen Freund (71. Maik Köhn), Lukas Weber, Tristan Meyer, Till Jäger (87. Felix Jäger), Miguel Tizon-Gomez (82. Erick Kaufmann), Marius Dreker (66. Lukas Schneider) – Trainer: Jan Fünfsinn.

TuS Neuenrade: Fabio Schröder, Mahircan Nergiz Can (56. Mick-Joel Malms), Caglar Tabakoglu, Tobias Leiß, Finn Nicolas Kleinsteuber, Fabian Leiß, Ugur Öztürk, Batuhan Ramazan Kirci (88. Torben Krug), Flamur Latifi, Ufuk Öztürk (19. Levin Friese), Ibrahim Kalil Keita – Trainer: Abderrahmane Ouhbi.

Schiedsrichter: Fabian Kost. – Zuschauer: 50.

Tore: 1:0 Daniel Strobel (23.), 2:0 Miguel Tizon-Gomez (31.), 3:0 Marc Steffen Freund (34.), 4:0 Miguel Tizon-Gomez (40.), 4:1 Caglar Tabakoglu (75.).

Besondere Vorkommnisse: – keine –