Remis im Hofbachstadion – Erste nimmt einen Punkt aus Geisweid nach Rückstand mit

2:2 nach 2:0-Rückstand. So lautet, ganz nüchtern betrachtet, die Ausbeute unserer 1. Mannschaft nach dem Spiel gegen den Aufsteiger VfL Klafeld Geisweid im Siegerlandduell. Dabei konnte die Elf von Jan Fünfsinn die Partie, nach schwachem Start und klarem Rückstand, noch drehen und zumindest einen Punkt aus dem Hofbachstadion entführen. Durch die Punkteteilung klettert die Fünfsinn-Elf aus dem Tabellenkeller und hat nun vier Punkte auf der Habenseite.

Die erste Halbzeit

Mit einer unveränderten Startelf im Gegensatz zur Vorwoche gegen Lennestadt/Gr. ging Trainer Fünfsinn mit seiner Truppe in die Partie gegen die Klafelder Elf. Von Beginn an konnten die gut aufspielenden Aufsteiger aus dem Hofbachstadion nicht so richtig unter Kontrolle gebracht werden. Es wurde viel Platz zwischen den Leuten gelassen und das Umschaltspiel hat nicht funktioniert. So konnte in der 13. Minute Mohammes-Ali Mackfaye die Klafelder Führung erzielen. Diese war kein richtiger Weckruf für die Helsbachtaler, die wenigen Torchancen konnten nicht genutzt werden und Klafeld blieb am Drücker. So war es folgerichtig, dass Sascha Kocher in der 43. Minute vor der Pause das 2:0 erzielen konnte, was gleichzeitig den Halbzeitpfiff darstellte.

Die zweite Halbzeit

Der zweite Durchgang begann gleich mit einem Schock. Julian Eckhardt musste in der Kabine bleiben und wurde durch Justin Reiswich ersetzt. Erste Diagnose deutet auf eine Zerrung hin, weiterspielen war nicht mehr drin. In der 48. Minute dann die Schlüsselszene des Spiels, wie sich alle hinterher einig waren. Die Klafelder rannten aggressiv an und kamen durch die für die zweite Hälfte umformierte Eiserfelder Hintermannschaft und scheiterten mit der hundertprozentigen am glänzend parierenden FCE-Keeper Sascha Nies. Ein 3:0 wäre der endgültige Knock-Out für die Eiserfelder gewesen, so schien diese ausgelassene Großchance der beginnende KO für die Heimelf. Ab der 49. Minute schienen die Eiserfelder in der Partie angekommen zu sein und übernahmen mehr und mehr das Kommando. Dies lag sicherlich auch an der offensiveren Taktik der Eiserfelder, die so zu erwarten war bei dem Spielstand. So konnte Fabian Heupel in der 68. Minute den Anschlusstreffer zum 2:1 erzielen.

Natürlich kamen die Klafelder auch noch zu Chancen in der offensiveren Hintermannschaft der Eiserfelder, kontnen diese aber nicht nutzen. So war es am Ende folgerichtig, dass Marc Steffen Freund den 2:2-Endstand in der 85. Minute herstellen konnte und somit die Elf von Jan Fünfsinn vor der vierten Niederlage der Saison bewahrte.

Am Ende musste neben Julian Eckhardt auch Kai Hölle verletzungsbedingt ausgewechselt werden, die genaue Diagnose steht hier noch aus.

Stimmen zum Spiel

Trainer Jan Fünfsinn: „Am Ende muss ich sagen wir müssen mit dem Punkt leben. Wir haben in der ersten Halbzeit nicht gut gespielt, waren nicht eng genug an den Leuten dran und konnten unser Umschaltspiel nicht gut ausspielen. Zudem haben wir unsere Chancen nicht genutzt und wurden dann mit den Gegentoren eiskalt bestraft. Nach der Umstellung in der Halbzeit kam die Schlüsselszene, als die Geisweider das 3:0 nicht erzielen konnten und Sascha Nies excellent parieren konnte. Ab da haben wir nur noch gespielt und drehen das Spiel. Wir hätten am Enden noch gewinnen können und die Spielkontrolle lag am Ende klar bei uns. Jetzt heißt es: Mund abwischen, Punkt mitgenommen und in der kommenden Woche gegen Neuenrade die Fehler abstellen. Ich hoffe dass sich unsere Verletzten nichts schlimmeres zugezogen haben.“

Wie geht’s weiter?

In der kommenden Woche steht das nächste Heimspiel auf dem Programm und mit dem TuS Neuenrade kommt ein weiteres Kellerkind ins Helsbachtal, wo unsere Elf versuchen will die ersten Heimpunkte der neuen Saison einzufahren. Anstoß ist wieder um 15:30 Uhr in Eiserfeld am kommenden Sonntag.


Fakten zum 5. Spieltag der Bezirksliga Staffel 05:

VfL Klafeld Geisweid gegen FC Eiserfeld 2:2 (2:0)

VfL Klafeld Geisweid: Jan Hofmeister, Mohammed-Ali Mackfaye, Tobias Hirth (57. Tom Schutte), Özdemir Sezgin Alperen, Sascha Andreas Kocher (80. Artur Weber), Lars Treude, Yassin Zakkour (73. Nico Dreisbach), Steffen Öhm, Tobias Mroß, Nicolas Meiswinkel (90.+3 Marius Koelsch), Serhard Aslan – Trainer: Steffen Öhm.

FC Eiserfeld: Sascha Nies, Lars Stamm, Julian Eckhardt (46. Justin Reiswich), Marcel Kirsch, Daniel Strobel, Marc Steffen Freund, Tristan Meyer, Till Jäger, Marius Dreker (56. Miguel Tizon-Gomez), Henry Enders, Fabian Heupel (87. Kai Hölle, 90.+2 Felix Jäger) – Trainer: Jan Fünfsinn.

Schiedsrichter: Kilian Lemmer. – Zuschauer: 200.

Tore: 1:0 Mohammed-Ali Mackfaye (13.), 2:0 Sascha Andreas Kocher (43.), 2:1 Fabian Heupel (68.), 2:2 Marc Steffen Freund (85.).

Besondere Vorkommnisse: – keine –