Pokalspiel gegen Siegen Klappe die Dritte – Folgt die nächste Sensation im Helsbachtal?

Eine bittere Niederlage gegen den Kreispokalsieger musste unsere 1. Mannschaft im Ligaspiel am vergangenen Sonntag gegen den SV Germania Salchendorf einstecken. Der Wüstefeld-Express, der den Mittwoch davor den Oberligisten TuS Erndtebrück im Kreispokalfinale der vergangenen Saison mit 2:3 besiegen konnte, ließ der Elf von Trainer Jan Fünfsinn keine Chance und gewann am Ende klar und deutlich mit 6:1. Nun steht für unsere Elf ein Highlight vor der Tür, an dass die Eiserfelder gute Erinnerungen haben dürften. Zur ersten Runde im Kreispokal gastiert am kommenden Mittwoch der Oberligist Sportfreunde Siegen in Eiserfeld. Eigentlich das richtige Spiel um den Kopf frei zu bekommen vor dem rauen Liga-Alltag am Sonntag.

>> ZUM LIVETICKER <<

Rückblick auf das letzte Spiel

Der Frust war am Sonntag natürlich da, auch bei unserem Trainer Jan Fünfsinn nach dem Abpfiff der Partie in Salchendorf. Rückblickend sagt der Eiserfelder Coach: „Am Sonntag sind wir natürlich alle ernüchternd und vielleicht auch frustriert aus Salchendorf nach Hause gefahren. Mit diesem Ausgang haben wir auch nicht gerechnet. Wenn du allerdings nach zwei Minuten schon 1:0 zurück bis und dann nach 30 Minuten unser Torwart verletzt ins Krankenhaus verlierst und dann noch vor der Pause das zweite bekommst sind das Nackenschläge die du auch erstmal wegstecken musst. Dann kommen wir aus der Pause, haben uns was vorgenommen was dann mit dem Dritten quasi mit Wiederanpfiff alles zerstört. So kannst du in Salchendorf nicht gewinnen und gibst dich dann irgendwann dem Schicksal hin. Das ist natürlich nicht unser Anspruch, das wissen aber die Jungs am besten. Jetzt haben wir mit dem Spiel gegen Sportfreunde natürlich ein Highlight vor der Brust.“

Der Gegner: Schon wieder die Sportfreunde…

Das Highlight ist „schon wieder“ der Oberligist aus dem Leimbachtal vermag der ein oder andere nach der Auslosung wieder gedacht haben. Stimmt, das Duell gegen die Sportfreunde hat nun eine Historie – in den letzten zwei Pokalsaisons standen sich beide Teams gegenüber, vor zwei Jahren in der ersten Runde, als man den SFS-Tross bis ins Elfmeterschießen zwang und dort scheiterte und im vergangenen Jahr als die Fünfsinn-Elf sensationell im Achtelfinale mit 1:0 gewinnen konnte und somit den Oberligisten ausschalten konnte.

„Es ist sehr wichtig, dass wir die Leichtigkeit aus der Vorbereitung schnell wiederfinden.“, so Trainer Jan Fünfsinn vor der Pokalpartie gegen den Oberligisten Sportfreunde Siegen.

Ähnliches könnte sich am kommenden Mittwoch wieder ereignen, denn diesmal wieder in Runde 1 die Elf von Cheftrainer Tobias Cramer ins Helsbachtal reist. Nicht nur die aktuelle Form spricht für die Siegener, sondern auch das Klassenverhältnis. Oberliga gegen Bezirksliga und die Sportfreunde kommen mit dem Derbysieg am ersten Spieltag in Erndtebrück im Rücken nach Eiserfeld. Am vergangenen Wochenende hatte man Spielfrei (eigentlich Heimspiel gegen Meinerzhagen, verschoben wegen DFB-Pokal) und kommt somit top-regeneriert ins Helsbachtal.

„Warum nicht?“ blickt unser Trainer Jan Fünfsinn auch gerne auf das letzte Jahr zurück: „im vergangenen Jahr haben wir das auch geschafft. Am Mittwoch wird es natürlich eine ganz andere Nummer. Wenn du eine Mannschaft wie Sportfreunde Siegen zehn Mal als Gegner hast wirst du normalerweise neuneinhalb mal als Verlierer vom Platz gehen. Letztes Jahr konnten wir eine ganz starke Leistung abliefern und die Siegener schlagen. Jetzt müssen wir am Mittwoch mal schauen ob wir das Spiel nutzen können, um den Kopf freizukriegen. In solchen Spielen musst du marschieren und Körner lassen, wenn du was holen willst. Wir wollen Siegen das Leben natürlich so schwer wie möglich machen und versuchen die Sensation aus dem letzten Jahr zu wiederholen.“

„Es ist sehr wichtig, dass wir die Leichtigkeit aus der Vorbereitung schnell wiederfinden. Wir wollen jetzt versuchen uns zu fokussieren am Mittwoch ein gutes Spiel abzuliefern und dann am Sonntag auch eine gute Leistung in einem schweren Spiel abzuliefern.“, so Fünfsinn abschließend.

Personelle Situation

Personell wird Henry Enders vorraussichtlich wieder zum Kader stoßen, hinter dem Einsatz von Fabian Heupel, Justin Reiswich und Lukas Weber steht indes noch ein Fragezeichen. Till Jäger wird aller Voraussicht nach noch nicht wieder zur Verfügung stehen.

Die wichtigsten Corona-Hinweise kurz zusammengefasst. Diese sind verpflichtend einzuhalten, bei Besuch des Sportplatzgeländes. (Klick für größere Ansicht!)

ZUSCHAUERHINWEISE: Corona-Situation – 300 Zuschauer / Personen am Sportgelände erlaubt / KEINE TAGESKASSE! -> Noch vereinzelt Online-Tickets verfügbar

Anstoß ist am Mittwoch um 19:00 Uhr im Helsbachtal. Gemäß der aktuellen Coronaschutzverordnung (CoronaSchVO) des Landes Nordrhein-Westfalen dürfen 300 Personen + den 30 Sportreibenden Spielern auf dem Sportgelände sein. Das Spiel ist ausverkauft. Es sind keine Karten mehr vorhanden. Es wird allerdings keine Tageskasse öffnen. Sollten Sie keine Karte erworben haben kommen Sie bitte nicht zum Sportplatzgelände, ein Einlass ist nicht möglich!

Hinweise zu den noch verfügbaren Karten des Gästekontingents gibts bei den Sportfreunden Siegen auf der Homepage.

Dank den bereits vorab personalisierten Tickets entfällt die händische Anwesenheitsliste. Wir bitten alle Ticketinhaber nochmal zu checken ob die Personalisierung abgeschlossen wurde. Ohne Personalisierung gibt es kein Ticket zum Downloaden und ein Einlass kann nicht gewährt werden!

Wir bitten um eine frühzeitige Anreise, da die Parkmöglichkeiten beschränkt sind. Bitte beachten Sie beim Parken an den Seitenstraßen die Anwohnereinfahrten und stellen Sie die Straße auf keinen Fall zu. Um Schlangen am Eingang zu vermeiden reisen sie zeitig an, der Eingang öffnet um 18:15 Uhr.

Am Eingang sowie um das Sportheim und beim Imbiss- und Getränkeverkauf gilt eine MASKENPFLICHT, die von allen Personen einzuhalten ist!! Das Hygienekonzept des FC Eiserfeld e.V. ist zwingend einzuhalten und wird mit Betreten der Sportanlage akzeptiert (Einsehbar unter fceiserfeld.de/hygienekonzeptspielbetrieb).