Kracher im ersten Pflichtspiel nach Corona – Erste mit historischer Chance auf das Finale im Kreispokal – Spiel gegen Salchendorf ausverkauft

Eigentlich sollte es bereits Ende April soweit sein, eigentlich. Durch die Saisonunterbrechung bzw. den Saisonabbruch aufgrund der Coronavirus-Pandemie hat sich auch das Halbfinale im Fussball-Kreispokal erstmal erledigt. Doch, entgegen des Ligabetriebs, wird der Wettbewerb nun fortgeführt und es kommt am morgigen Dienstag zum Kracher-Halbfinale zwischen den beiden Bezirksligisten FC Eiserfeld gegen den SV Germania Salchendorf. Gesucht wird der Finalgegner des Oberligisten TuS Erndtebrück, der bereits durch einen Sieg gegen den SuS Niederschelden das Final-Ticket buchen konnte.

>> ZUM LIVETICKER <<

Beide Mannschaften haben bereits großes geleistet in dieser Pokal-Saison. „Es wäre auch für die Jungs schade gewesen, wenn auch der Pokal-Wettbewerb abgebrochen worden wäre“, so unser Trainer Jan Fünfsinn, als er auf die absolvierten Partien im Wettbewerb angesprochen wurde.

Beide Halbfinalisten, die sich am 01. September auf dem Eiserfelder Kunstrasen gegenüber stehen haben bereits großes geleistet. Es wurden mit den Sportfreunden Siegen (Eiserfeld) und dem 1. FC Kaan-Marienborn (Salchendorf) gleich zwei favorisierte Oberligisten aus dem Wettbewerb ausgeschaltet und somit haben sich beide Teams dieses Halbfinale redlich verdient.

„Die Jungs sind mit Motivation dabei und haben in der Vorbereitung volles Brett mitgezogen. Wir sind heiß“, sagt Trainer Jan Fünfsinn

„Die Jungs ziehen volles Brett mit […], wir können Salchendorf schlagen.“

„Für das Spiel am Dienstag brauche ich keine großen Worte zu verlieren. Ich denke das Spiel wird aufgrund der Zuschauerbegrenzung ausverkauft sein und die Stimmung wird super sein. Wir haben aktuell eine gute Phase, sind gut drauf und ich glaube die Jungs haben sich dieses Halbfinale verdient. Die Jungs sind mit Motivation dabei und haben in der Vorbereitung volles Brett mitgezogen. Die Neuzugänge haben schon voll eingeschlagen und die Stimmung im Team ist prächtig. Wenn du als Sportler ein Halbfinale spielst ist das ganz klare Ziel der Finaleinzug, das ist es auch bei uns. Wir haben in der Vorbereitung zwei Landesligisten geschlagen und können sicherlich auch die Salchendorfer schlagen.“, so Jan Fünfsinn vor der Partie.

Der Gegner: Die Serie spricht für die Wüstefelder

Mit dem SV Germania Salchendorf kommt natürlich ein bekannter Gegner ins Helsbachtal. Die Germanen von Trainer Thomas Scherzer spielen auch in der Bezirksliga und haben in den letzten Spielen gegen unsere Elf eine kleine Serie aufgebaut. Die letzten drei Partien konnten allesamt die Wüstefelder für sich entscheiden. Jedoch zu diesem Zeitpunkt sagt diese Serie nix aus. Beide Mannschaften kommen in einer guten Frühform aus der absolvierten Vorbereitung und brennen für Pflichtspielfussball.

„Die Germanen haben eine gute Truppe, haben sich gut verstärkt. Das wird ein offener Schlagabtausch mit offenem Ende. Beide Mannschaften haben die Qualität ins Endspiel einzuziehen. Die Tagesform wird dieses Halbfinale mitentscheiden“, so Jan Fünfsinn über den Gegner.

Personell sind alle mit an Board

Personell können wohl beide Teams aus dem vollen Schöpfen. Es sind keine Verletzten auf der Liste nach der Vorbereitung und alle Jungs sind motiviert. „Die Jungs brennen auf den Anpfiff“, so Fünfsinn abschließend.


Die wichtigsten Corona-Hinweise kurz zusammengefasst. Diese sind verpflichtend einzuhalten, bei Besuch des Sportplatzgeländes. (Klick für größere Ansicht!)

ZUSCHAUERHINWEISE: Corona-Situation – 300 Zuschauer / Personen am Sportgelände erlaubt – ausverkauftes Helsbachtal!

Anstoß ist am Dienstag um 19:00 Uhr im Helsbachtal. Gemäß der aktuellen Coronaschutzverordnung (CoronaSchVO) des Landes Nordrhein-Westfalen dürfen 300 Personen + den 30 Sportreibenden Spielern auf dem Sportgelände sein. Der Kartenvorverkauf über den Online-Shop wurde abgeschlossen, es sind keine Tickets mehr vorhanden. Das Helsbachtal wird am morgigen Dienstag ausverkauft sein. Es wird somit keine Tageskasse öffnen!! Sollten Sie keine Karte erworben haben kommen Sie bitte nicht zum Sportplatzgelände, ein Einlass ist nicht möglich!

Dank den bereits vorab personalisierten Tickets entfällt die händische Anwesenheitsliste. Wir bitten alle Ticketinhaber nochmal zu checken ob die Personalisierung abgeschlossen wurde. Ohne Personalisierung gibt es kein Ticket zum Downloaden und ein Einlass kann nicht gewährt werden!

Wir bitten um eine frühzeitige Anreise, da die Parkmöglichkeiten beschränkt sind. Bitte beachten Sie beim Parken an den Seitenstraßen die Anwohnereinfahrten und stellen Sie die Straße auf keinen Fall zu. Um Schlangen am Eingang zu vermeiden reisen sie zeitig an, der Eingang öffnet um 18:15 Uhr.

Am Eingang sowie um das Sportheim und beim Imbiss- und Getränkeverkauf gilt eine MASKENPFLICHT, die von allen Personen einzuhalten ist!! Das Hygienekonzept des FC Eiserfeld e.V. ist zwingend einzuhalten und wird mit Betreten der Sportanlage akzeptiert (Einsehbar unter fceiserfeld.de/hygienekonzeptspielbetrieb).


Fakten zum Kreispokal Halbfinale: FC Eiserfeld gegen SV Germania Salchendorf

Anstoß der Partie: Dienstag, 01. September 2020 um 19:00 Uhr in Eiserfeld.

Schiedsrichter der Partie: Constantin Reuber | Assistenten: Nicolas Riedel, Steffen Strunk.