Erste kann nach schwachem ersten Durchgang nicht punkten – Niederlage am Winterhagen gegen Altenhof läutet Derbywoche ein

Mit einer bitteren 2:1-Auswärtspleite beim FC Altenhof startet unsere 1. Mannschaft in die Derbywoche. Am Winterhagen konnte das Team von Jan Fünfsinn eine sehr schwache 1. Halbzeit nicht mehr retten und musste sich am Ende den „Wendschen“ geschlagen geben.

Die Marschroute vor der Partie war Trainer Jan Fünfsinn an die Eiserfelder Elf klar definiert: „Wir wollen den Abstand auf den Gegner halten und bestenfalls um drei Zähler ausbauen!“. Doch darauf wurde nichts. Nach einer komplett verschlafenen ersten Halbzeit stand bereits ein 2:0-Rückstand auf der Ergebnistafel in Altenhof und damit war die Fünfsinn-Elf noch gut bedient. Doch der Reihe nach.

Die Altenhofer Mannschaft von Coach Oliver Mack ging mit großem Druck in die Begegnung, hatte man doch vor der Partie einen direkten Abstiegsplatz inne. Die Heimelf ging mit Kampf und Leidenschaft in die Partie und unsere Mannschaft verpasste es den Faden des Spiels von Beginn an zu greifen und kam nicht in die Partie. FCA-Angreifer Mike Brado setzte sich nach einer verunglückten Abwehr im Strafraum der Eiserfelder Elf energisch durch und schloss dann ca. 5m vor FCE-Keeper Jannik Löhr eiskalt zur 1:0-Führung ein (14.).

Nach 43 Minuten war es dann Routinier Jan-Peter Stein, der eine der vielen Unkonzentriertheiten im Eiserfelder Spiel ausnutzen konnte und per Weitschuss über den vor seinem Tor stehenden Löhr einnetzen konnte. Somit ging es mit einem 2:0 in die Pause und Trainer Jan Fünfsinn musste wahrlich Aufbauarbeit leisten und Korrekturen für den zweiten Durchgang vornehmen.

Im zweiten Abschnitt kam unsere Elf besser ins Spiel und übernahm mehr und mehr die Kontrolle am Winterhagen und agierte mit mehr Drang und Biss im Angriffspiel. Dies lohnte sich auch direkt in den ersten zehn Minuten in Durchgang Nummer zwei, als Marcel Kirsch einen Handelfmeter zum 1:2 nutzen konnte. Zuvor war die Hand von Altenhofs Christian Faust am Spielgerät und Referee Patrick Horlemann zeigte, ohne zu zögern, auf die Strafstoßmarke.

Doch das 1:2 gab nicht den erhofften Rückenwind für die Gästeelf, die es verpasste weiter Druck auszuüben und weitere Treffer zu erzielen. Zwar konnte unser Torjäger Lukas Weber noch zwei Chancen verbuchen, die aber ungenutzt blieben. Auf der anderen Seite konnte Altenhofs Andre Nowak eine Top-Chance für den FCA nicht nutzen, Keeper Löhr parierte sehr gut. Es blieb am Ende beim knappen aber nicht unverdienten 2:1-Heimerfolg für die Heimelf.

„Das war heute zu wenig von uns…“

Ein enttäuschter FCE-Coach Jan Fünfsinn gab nach der Partie zu Protokoll: „Das war heute viel zu wenig von uns. Gerade in der ersten Halbzeit waren wir zu weit von den Gegnern weg und hatten sehr viele Fehlpässe im Spiel. Nach Korrektur in der Pause konnten wir erst im zweiten Abschnitt besser ins Spiel finden und für Halbzeit zwei kann ich meinen Jungs keinen Vorwurf machen. Da haben wir das umgesetzt, was wir von Anfang an machen wollten und den Gegner vor Probleme gestellt und uns Torchancen erarbeitet. Für das Derby in der kommenden Woche müssen wir ein anderes Gesicht zeigen und in der Trainingswoche hart arbeiten.“


Der 19. Spieltag der Bezirksliga in Daten und Fakten – FC Altenhof gegen FC Eiserfeld 2:1 (2:0)

FC Altenhof: Imad Omar, Lukas Feldmann (90. Tim Feldmann), Henrik Stahl, Christian Faust, André Nowak, Manuel Müther, Jakub Bogusz, Jonas Schneider (79. Philipp Scholz), Jan-Peter Stein, Bilal Yahsi, Mike Brado (87. Marek Kisek) – Trainer: Oliver Mack.

FC Eiserfeld: Jannik Löhr, Lars Stamm, Fabian Heupel, Julian Eckhardt, Daniel Strobel, Marcel Kirsch (81. Kai Hölle), Fabian Külgen (74. Justin Reiswich), Tristan Meyer, Marius Dreker (85. Lukas Schneider), Robert Schmidt (60. Till Jäger), Lukas Weber – Trainer: Jan Fünfsinn.

Schiedsrichter: Patrick Horlemann. – Zuschauer: 50.

Tore: 1:0 Mike Brado (14.), 2:0 Jan-Peter Stein (43.), 2:1 Marcel Kirsch (57./HE)


Bildergalerie zum Spiel auf Facebook: