Erste drei Heimpunkte unter Dach und Fach – Külgen und Kirsch ebnen Weg zum Sieg

Mit einem verdienten 2:0-Heimsieg gegen den FC Altenhof konnte unsere 1. Mannschaft die ersten drei Heimpunkte der neuen Saison einfahren. Durch die Treffer von Fabian Külgen und Marcel Kirsch per Elfmeter wurde der Weg für die Fünfsinn-Elf geebnet. Sorgen bereiten die verletzungsbedingten Wechsel von Thomas Brühl und Marcel Kirsch.

Mit Rückenwind und Erleichterung vom ersten Saisonsieg in der vergangenen Woche bei der Zweitvertretung von Rot-Weiß Hünsborn ging es für unsere 1. Mannschaft gegen den FC Altenhof weiter. Mit einer Veränderung im Vergleich zur Vorwoche (Heupel für Jäger) schickte Chefcoach Jan Fünfsinn die Startelf in die Partie.

Von Beginn an nahm die Fünfsinn-Elf das Zepter in die Hand und zwang die Altenhofer früh zu Fouls und Schiedsrichter Robert Starke reagierte bereits nach 6 Minuten mit der ersten Verwarnung der Begegnung. Die zweite für einen weiteren Altenhofer Akteur folgt 5 Minuten später in der 11. Spielminute, sodass beide Altenhofer „Sechser“ früh mit einer Verwarnung belegt waren. Die Fünfsinn-Elf übte von Beginn an Druck aus und kam durch Lukas Weber (9.) und Fabian Heupel (12.) zu zahlreichen Großchancen, die jedoch ungenutzt blieben. In der 13. Minute wurde dieser Bann gebrochen und Fabian Külgen erzielte die verdiente 1:0-Führung für die FCE-Elf. Jedoch wurde die Freude über die Führung getrübt, denn Taktgeber und Mittelfeld-Chef Thomas Rainer Brühl musste verletzungsbedingt früh im Zuge des Führungstreffers nach 13 Minuten ausgewechselt werden. Diese Schwächung wirkte sich auch auf den weiteren Verlauf des 1. Durchgangs aus und brachte die Altenhofer vermehrt zu Chancen, die jedoch ungenutzt blieben. Mit dem Spielstand 1:0 ging es in die Kabinen zum Pausentee.

Der zweite Durchgang begann dann mit einer stabilisierten FCE-Elf. Die etwas offensiver agierenden Altenhofer wurden immer wieder von FCE-Angriffen überrannt und Torchancen kreiert. Nach fünf Minuten im zweiten Durchgang kam Fabian Heupel nach guter Vorlage an den Ball und lief frei in den Strafraum der Gäste und wurde von Torwart Imad Omar von den Beinen geholt. Schiedsrichter Starke zeigte folgerichtig auf den Punkt, den Marcel Kirsch souverän zur 2:0-Führung verwandelte. Zwei Tore Führung – richtig, da war ja was. Wie in den Vorwochen kam die FCE-Elf in den Folgeminuten unter Druck und Keeper Jannik Löhr musste sich 3x auszeichnen und hielt die Führung fest. Der nächste FCE-Schock folgte in der 71. Spielminute, als Marcel Kirsch nach einem Zweikampf liegen blieb und ausgewechselt werden musste. Hier muss ebenfalls eine Diagnose erstellt werden, ein Ausfall droht. Die Schlussphase wurde weiter durch Nickeligkeiten und Foulspiele geprägt, Gäste Co-Trainer Haucke bekam sogar eine Verwarnung. Tore fielen keine mehr, sodass die FCE-Elf verdient den ersten Heimsieg der neuen Spielzeit einfahren konnte.

Chefcoach Jan Fünfsinn war natürlich froh über die drei Punkte, blickte jedoch mit Sorge auf die Verletzungen von Kirsch und Brühl: „Nach der frühen Führung musste ich die Mannschaft aufgrund der Verletzung von Thomas umstellen und in dieser Phase hat Jannik Löhr drei, vier gute Dinger gehalten und uns somit den Sieg festgehalten. Letztlich war das Ergebnis und der Gewinn der drei Punkte verdient, wir haben nun sieben Punkte auf dem Konto und das Derby vor der Brust. Mir war wichtig, dass wir zu Null gespielt haben, das gibt nochmal zusätzliche Sicherheit. Wir müssen nun schauen wie es mit den Verletzten aussieht und dann wollen wir zunächst am Mittwoch in die zweite Runde des Pokals einziehen.“

Weiter geht es bereits am kommenden Mittwoch beim Pokalspiel beim B-Kreisligisten SV Borussia Salchendorf (Mi, 19:00 Uhr), bevor es am kommenden Sonntag am Rosengarten in Niederschelden zum Lokalderby beim SuS Niederschelden kommt.


Der 5. Spieltag der Bezirksliga in Daten und Fakten:

FC Eiserfeld gegen FC Altenhof 2:0 (1:0)

FC Eiserfeld: Jannik Löhr, Julian Eckhardt, Lars Stamm, Thomas Rainer Brühl (13. Justin Reiswich), Fabian Heupel (80. Rikard Buqai), Daniel Strobel, Tristan Meyer, Marcel Kirsch (71. Tobias Korte), Fabian Külgen (86. Marius Dreker), Henry Enders, Lukas Weber – Trainer: Jan Fünfsinn.
FC Altenhof: Imad Omar, Jan-Georg Wycisk, Henrik Stahl, Sinan Sayan (46. Lukas Feldmann), Jakub Bogusz, André Nowak, Jan-Peter Stein (66. Marek Kisek), Kerim Yasin Ludwig (56. Amin Aloui), Mike Brado, Bilal Yahsi (74. Tim Feldmann), Akin Toprak – Trainer: Oliver Mack.
Schiedsrichter: Robert Starke. – Zuschauer: 75.
Tore: 1:0 Fabian Külgen (13.), 2:0 Marcel Kirsch (50./Foulelfmeter).


Bildergalerie auf Facebook: