Erste ist zurück in der Erfolgsspur – 2:1 Arbeitssieg gegen Tabellenschlusslicht Hickengrund

Nach der Niederlage am Henneberg in der Vorwoche kehrte unsere 1. Mannschaft wieder auf die Siegerstraße zurück. Im nächsten Siegerland-Derby gegen die SG Hickengrund holte die Maier-Elf einen umkämpften 2:1 Heimerfolg und setzt sich weiter in der oberen Tabellenhälfte fest. Mit nun 22 Punkten auf der Habenseite ist man nur einen Punkt hinter Spitzenreiter SV Germania Salchendorf platziert.

Unser Coach Andreas Maier hatte unsere Mannschaft bereits vor der Partie gewarnt, die Gäste aus dem Südsiegerland haben sich in den letzten Aufeinandertreffen als unangenehme Mannschaft mit toller Moral präsentiert und reisen diesmal mit einer 0:5 Niederlage aus dem wichtigen Kellerduell gegen den TuS Deuz ins Helsbachtal. „Sie halten zusammen, wenn es eng wird.“, so Maier vorab.

Dass es das erwartet zähe Spiel wird, konnte man bereits aus der Anfangsphase ablesen. Offenbar hatten die FCE-Kicker noch etwas mit der Zeitumstellung zu kämpfen, die erste Viertelstunde gehörte dem Gast aus Holzhausen. Folgerichtig erzielte Florian Freund in der 9. Spielminute die zu diesem Zeitpunkt völlig verdiente Gästeführung.

„Wir hatten genau das Spiel erwartet und schön spielen kann man gegen diesen Gegner nicht, da zählt nur das Gewinnen.“, so der Coach nach der Partie.

Dieser Gegentreffer war offenbar ein Weckruf, der fortan durchs Helsbachtal schallte. Denn im weiteren Spielverlauf übernahm die Maier-Elf mehr und mehr das Kommando und kam zu guten Torchancen, die aber von HSG-Keeper Heinz sehr gut pariert wurden.

Der Bann wurde dann in Spielminute 32 gebrochen, als Ruben Balthasar schnell reagierte und die Kugel nach ungestümen Torwartverhalten zum Ausgleich einnetzte. Dies war dann auch der Pausenstand.

Hälfte zwei begann mit dem gleichen Bild wie vor dem Pausentee. Die „Hicken“ verteidigten weiter konsequent, unsere Elf machte jedoch weiter Druck und es kamen immer wieder gefährliche Bälle durch das HSG-Abwehrkonstrukt. So in der 53. Spielminute, wo ein Pass von Daniel Strobel zu Fabian Heupel kam und dieser mit einem Heber auf 2:1 stellte. Unmittelbar nach der Führung der FCE-Kicker war es wieder Heupel, der frei vorm Tor diesmal allerdings die Chance auf eine Vorentscheidung vergab.

Von nun an entwickelte sich eine zerfahrene Schlussphase, die von Unterbrechungen und teilweise intensiv geführten Zweikämpfen geprägt wurde. Torchancen hatten beide Teams, jedoch schafften es beide Teams nicht etwas am Spielstand zu verändern. Hickengrunds Kapitän Alexander Patt sah kurz vor Ende nach wiederholtem Foulspiel noch die Gelb-Rote Karte.

Andreas Maier war nach der Partie zufrieden über den Sieg und zog bei der lokalen Presse folgendes Fazit: „Wir schaffen es einfach noch nicht, nach einer Führung ruhig zu agieren, den Gegner kommen zu lassen und dann den entscheidenden Konter zu setzen, da ist die Mannschaft einfach noch zu jung und unerfahren. Trotzdem freuen wir uns über die drei Punkte, denn gegen die SG Hickengrund muss man auch erstmal gewinnen. Am Ende wurde wurde es noch einmal eng, viel zugelassen haben wir aber nicht mehr.“

In der kommenden Woche steht gleich das nächste Siegerland-Duell auf dem Spielplan, dann gastiert der Aufsteiger SV Setzen im Helsbachtal.


Das Spiel im Stenogramm:

FC Eiserfeld: Jannik Löhr, Thomas Rainer Brühl, Fabian Heupel (70. Fabian Külgen), Lars Stamm, Tristan Meyer, Justin Reiswich, Marcel Kirsch (62. Henry Enders), Daniel Strobel, Lukas Weber (75. Sebastian Schneider), Till Jäger, Ruben Balthasar – Trainer: Andreas Maier

SG Hickengrund: Tim Henry Heinz, Tim Mirr, Lukas Leon Laufer, Jan David Zilz, Florian Freund, Alexander Patt, Tobias Celmer (80. Felix Fuchs), Marvin Heinz, Corvin Kreutz (72. Marvin Theis), Philipp Rath – Trainer: Manuel Döpfer

Schiedsrichter: Mustafa Sahin – Zuschauer: 80

Tore: 0:1 Florian Freund (9.), 1:1 Ruben Balthasar (32.), 2:1 Fabian Heupel (53.)

Bes. Vorkommnisse: Gelb-Rote Karte gegen Alexander Patt (89./SG Hickengrund) wegen wiederholtem Foulspiels.