Ungeschlagene Serie hält gegen SC Drolshagen weiterhin an – FCE mit torlosem Remis

Am 10. Spieltag reichte es erstmals für den FCE lediglich zu einem Remis. Gegen den Tabellenzweiten aus Drolshagen blieb auch nach 90 Minuten die Anzeigetafel leer.

In einer eher ereignisarmen Partie bewiesen die Gäste aus dem Sauerland, dass sie zurecht so weit oben in der Tabelle wiederzufinden sind. Aus einer kompakten Defensive heraus und mit einer spielstarken Offensive setzten die „Dräuzler“ den FCE immer wieder unter Druck, der sich seinerseits bemühte, die Null zu halten, und sich im Angriffsspiel, im Vergleich zu den letzten Wochen, sichtlich schwer tat. Chancen waren auf beiden Seiten Mangelware – die beste Einschussmöglichkeit in Hälfte eins besaß Gäste-Akteur Oliver Weuste, der allerdings nach feinem Doppelpass links am Tor vorbei zielte.

In Durchgang zwei prüfte Johannes Knorn FCE-Keeper Jannik Löhr, der jedoch im kurzen Eck zur Stelle war. Anschließend verflachte das Spiel mit zunehmender Spieldauer, da sich beide Mannschaften vermehrt auf die Defensivarbeit fokussierten. Lediglich die letzten fünf Spielminuten versprachen noch einmal etwas mehr Spannung. In der 85. Minute konnte sich Ruben Balthasar im Strafraum gegen seinen Bewacher durchsetzen, scheiterte mit seinem Abschluss aber knapp. Auf der anderen Seite segelte in der Nachspielzeit ein Freistoß von Sinan Kesen in den Strafraum, der nur unzulänglich geklärt wurde, sodass der Nachschuss am Pfosten landete, von wo Yannik Bieker einschieben konnte – allerdings entschied Schiedsrichter Lennart Hohmann zurecht auf Abseits, sodass die Begegnung letztlich keinen Sieger fand.

Aufgrund der Niederlage von Spitzenreiter SV Ottfingen haben es beide Mannschaften verpasst, zum Primus aufzuschließen und konnten nur einen Zähler gut machen. Daher konnte Coach Andreas Maier trotzdem etwas positives abgewinnen: „Wir kamen heute für einen Sieg nicht in Frage und können froh sein, dass wir nicht verloren haben. Man hat gesehen, dass sich beide Teams in der Ausrichtung ähneln und heute ging es für beide Teams darum nicht zu verlieren.“

Bereits am kommenden Freitag (Anstoß 19:30) gastiert der FCE beim TSV Weißtal und hat dort die Möglichkeit, wieder auf die Siegerstraße zurückzukehren und die Serie von jetzt fünf ungeschlagenen Partien auszubauen.


Das Spiel in Daten und Fakten:

FC Eiserfeld gegen SC Drolshagen 0:0 (0:0)

FC Eiserfeld: Jannik Löhr, Thomas Rainer Brühl, Fabian Heupel (75. Lukas Schneider), Lars Stamm, Daniel Strobel (70. Fabian Külgen), Tristan Meyer, Justin Reiswich, Marcel Kirsch, Till Jäger, Ruben Balthasar, Henry Enders – Trainer: Andreas Maier
SC Drolshagen: Tom Gummersbach, Christopher Koch, Yannik Bieker, Marius Schröder, Mirko Mester, Mike Schwarz (66. Philipp Van Gerven), Jan Gummersbach, Sinan Kesen, Oliver Weuste, Sebastian Wasem, Johannes Knorn (55. Eike Pfeiffer) – Trainer: Holger Burgmann
Schiedsrichter: Lennart Hohmann – Zuschauer: 148
Tore: Fehlanzeige.

Bildquelle: www.expressi.de/René Traut