Es kribbelt… Endlich geht es los!! – Derby am „Rosengarten“ zum Saisonauftakt

Nach exakt 72 Tagen geht es am morgigen Freitag für den FCE wieder um Punkte in der Bezirksliga – dann beginnt, einer Redewendung zufolge, eine schwere Saison für die Elf von Coach Andreas Maier.

Obwohl bis heute nicht ganz klar ist, wo diese Weisheit ihren Ursprung hat, gibt es einige plausible Erklärungsversuche: die Euphorie des Aufstiegs ist verflogen, ebenso das Gefühl, nichts zu verlieren zu haben, Druck und Erwartungshaltung steigen innerhalb des Vereins und die gegnerischen Teams nehmen einen ganz anders wahr.

Gründe, die definitiv nicht von der Hand zu weisen sind, ist einerseits die zunehmende Qualität durch die Ab- (FC Altenhof und SV Attendorn) und Aufsteiger (TuS Deuz, SV Setzen und VfR Rüblinghausen) und andererseits die sportliche Qualität, die der Mannschaft in der Sommerpause in Form von Abgängen abhanden gekommen ist.

„Jede neue Saison setzt neue Reize – wir freuen uns dass es nun endlich losgeht. Die Vorbereitung war in diesem Jahr wirklich schwer.“, blickt unser Trainer Andreas Maier voraus.

Daher wird es von enormer Wichtigkeit sein, schon frühzeitig Punkte einzufahren, um nicht von Anfang an der Musik hinterher zu laufen. Das Nachbarschaftsduell gegen den SuS Niederschelden scheint da gerade recht zu kommen, hat der FCE nach den knappen Niederlagen in der Rückrunde der letzten Spielzeit und im Finale des 1. Erzquell-Pils-Freunde-Cups noch Nachholbedarf, was das Aufpolieren der Bilanz im Direktvergleich angeht.

Der Eiserfelder Linienchef sieht seine Mannschaft für die Partie trotz der eher durchwachsenen Vorbereitung gut aufgestellt: „Das Derby hat ein besonderes Feeling. Jeder Spieler kann in so einem Spiel immer noch 10% mehr aus sich heraus holen kann. Trotz er holprigen Vorbereitung ist das Team heiß auf dieses Spiel. Mit einem Flutlicht Derby am Freitag Abend in die neue Spielzeit zu starten ist für jeden Spieler und Trainer was besonderes – es werden sicherlich ein paar Zuschauer kommen und unser Anspruch ist es nicht dorthin zu fahren und zu verlieren. Mit unseren Zielen wollen wir am Freitagabend anfangen.“, freut sich unser Trainer auf das Spiel am Freitag.

So haben in den Einheiten zuletzt wieder Wille, Einsatz und Leidenschaft gestimmt und auch eine gewisse Vorfreude innerhalb des Teams war zu vernehmen – beste Voraussetzungen also für’s Nachbarschaftsduell.

Für einen würdigen Rahmen sorgen übrigens die F-Junioren beider Vereine, die zunächst im Vorfeld ein Einlagespiel bestreiten und mit den Mannschaften zu Spielbeginn einlaufen werden. Einen großen Dank gilt hier vor allem den beiden Trainern Ortrud Hoffmann und André Schöne.

Abschließend blickt unser Trainer auf die neue Spielzeit voraus: „Die neue Spielzeit wir aus meiner Sicht schwerer als die abgelaufene, weil ich glaube keine Mannschaft wird relativ schnell abgeschlagen im Tabellenkeller landen. Wir müssen als Mannschaft und als Verein alles dafür tun, diese Klasse Bezirksliga zu halten – da müssen wir alle an einem Strang ziehen! Wir als Mannschaft werden definitiv alles dafür tun.“

Anpfiff der Partie am Rosengarten ist um 19:00 Uhr – über zahlreiche Unterstützung würde sich die Mannschaft freuen!


Schiedsrichter: Florian Schreiber

SR-Assistenten: Constantin Reuber, Nico Thielmann