Spielbericht

1. Mannschaft  Erste zeigt gute Reaktion - 7:1 Kanterheimsieg gegen Schlusslicht Netphen
Unsere 1. Mannschaft hat nach der 6:0 Niederlage in Hilchenbach eine gute Reaktion gezeigt und gewann im heimischen Helsbachtal mit 7:1 (4:1) gegen Schlusslicht SV Netphen.



Satte sieben Treffer musste der SVN im Eiserfelder Helsbachtal hinnehmen, es scheint als würden in Netphen die Lichter auszugehen. Der FCE hingegen festigte nach dem Kantersieg den sechsten Tabellenplatz und tat zudem noch etwas für das Torverhältnis.

„Wir hatten einiges gutzumachen, das 0:6 war ein heftiger Ausrutscher. Unter der Woche haben wir aber schon sehr ehrgeizig trainiert und das war die richtige Reaktion, wir haben ein Zeichen gesetzt”, erklärte Eiserfeld-Trainer Andraes Maier nach dem Schlusspfiff.

Der Sieg war vollkommen ungefährdet Eiserfeld ließ die Gäste zu keiner Zeit so wirklich ins Spiel kommen und setzte Netphen von Beginn an immer wieder unter Druck.Das Schlusslicht konnte sich aus diesem dann nur ganz selten befreien und so hätte der Heimsieg bei einer konsequenteren Chanceverwertung auch durchaus noch höher ausfallen können.

Alles überragender Mann war wieder einmal Ruben Balthasar (23./28./52./65./82.), der diesmal satte fünf Treffer beisteuerte. Ein wichtiger Spieler, meint auch der FCE-Coach: „Klar ist er wichtig für unser Team, aber wir dürfen auch nicht nur zu einseitig spielen, sons sind wir ausrechenbar. Heute haben wir ihn aber auch einfach sehr gut freigespielt und er hat das dann natürlich richtig gut gemacht.”

Die weiteren Treffer erzielten dann noch Lukas Schneider (35.) und Lars-Ole Daub (45.). Der 1:3-Anschlusstreffer durch Benjamin Flick (39.) war rückblickend dann nur noch Ergebniskosmetik.

Co-Trainer Patrick Theis gab zu Protokoll: "Unsere Mannschaft war nach dem 0:6 in Hilchenbach total auf Wiedergutmachung gepolt, das war bereits im Training zu spüren. Wir wollten dann die Netpher früh unter Druck setzen, was uns dann im Spiel auch gut gelungen ist. Dadurch wurden sie zu Fehlern gezwungen die wir dann auch recht konsequent durchgezogen und ausgespielt haben. Einzige bittere Meldung bleibt die Bänderverletzung von Lukas Schneider, zugezogen in der letzten Aktion des Spieles."

(TextQuelle: www.expressi.de und SZ)

Statistik zum Spiel:
FC Eiserfeld - SV Netphen 7:1 (4:1)


FC Eiserfeld: Maximilian Schneider, Michael Jakob, Fabian Sauer ( 46. Daniel Strobel), Lars-Ole Daub, Sebastian Schneider, Lars Stamm, Thorben Mallasch ( 60. Daniel Sauer), Alexander Gigin, Ruben Balthasar, Lukas Schneider, Tobias Korte ( 60. Henry Enders)
Trainer: Andreas Maier

SV Netphen:
Hesselbach, Kraft, Sting, Werthenbach, Ax ( 66. Heupel), Ehrlicher ( 72. Madsak), Weigel ( 68. Steinle), Hatzig, Flick, Kilian
Trainer: Thorsten Bätzel

Tore: 1:0 R. Balthasar (23.), 2:0 R. Balthasar (28.), 3:0 L. Schneider (35.), 3:1 Flick (39.), 4:1 L.-O. Daub (45+1), 5:1 R. Balthasar (52.), 6:1 R. Balthasar (65.), 7:1 R. Balthasar (82.)

Besondere Vorkommnisse: keine.

Schiedsrichter: Martin Hille.


1. Mannschaft  Erste verliert deutlich in Hilchenbach - 6:0 in der Winterbach Arena
Nach der guten Leistung in der Vorwoche, gab es für unsere Erste Mannschaft im Spiel beim FC Hilchenbach ein böses erwachen. Die Hilchenbacher konten einen sage und schreibe 6:0 Kantersieg über die Maier-Elf feiern, das aber an der Tabellensituation nichts ändert. Der FCE bleibt weiterhin auf Platz 6.


Ganz anders sieht die gemütslage im Lager des FCH aus, dieser Sieg war wichtig und ein Stück weit auch Balsam für die Seele des Trainers. In der Vorwoche war FCH-Coach Andreas Nowak noch alles andere als zufrieden, nach dem Kantersieg zu Hause ist die Stimmung dann auch gleich wieder besser: „Das war die richtige Reaktion und auch spielerisch war es ein Leckerbissen – so stimmt man einen Trainer wieder zufrieden. Wir hatten heute acht Ausfälle, dafür auf dem Platz dann aber einige positive Überraschungen.“

Für unser Teamverlief das Spiel mehr als enttäuschend, zu keiner Zeit fand der FC so richtig ins Spiel. Die Partie nahm gleich von Beginn an ihren Lauf, denn schon nach vier Minuten besorgte Robin Pietschmann, den Nowak nach dem Abpfiff als mustergültigen Leitwolf nochmals hervorhob, die Führung. In der 27. Spielminute war es wieder Pietschmann, der das Spiel dann endgültig in Richtung Heimsieg lenkte.

Als Sebastian Schneider (45./Eigentor) mit dem Halbzeitpfiff das 3:0 erzielte war das Spiel endgültig entschieden. „Das Ergebnis drückt die Machtverhältnisse auch deutlich und klar aus. Das war heute von allen sehr gut sowohl offensiv als auch defensiv, einfach eine tolle geschlossene Mannschaftsleistung“, erklärte Nowak. Im zweiten Durchgang schraubten Marco Salomon (46.), Tom Sabel (50.) und Marcel Rigau Badenas (81.) das Ergebnis dann nochmal auf das deutliche 6:0 hoch. (mn)

Durch den Heimsieg klettert Hilchenbach (7.) in der Tabelle an Eiserfeld heran und ist nur noch ein Punkt vom Tabellensechsten entfernt.


(Textquelle: Expressi.de)

Statistik zum Spiel:
FC Hilchenbach - FC Eiserfeld 6:0 (3:0)


FC Hilchenbach: Rapposi, Fuder, Blecher, Stein, Abele, Rigau Badenas, Nowak, Sabel ( 75. Erdem), Salomon ( 75. Groos), Pietschmann ( 66. Hassel), Bredin
Trainer: Andreas Nowak

FC Eiserfeld:
Maximilian Schneider, Michael Jakob ( 50. Lars-Ole. Daub), Fabian Sauer, Daniel Strobel ( 55. Alexander Gigin), Sebastian Schneider, Lars Stamm, Julian Schreiber, Lukas Weber ( 60. Leo Diezemann), Ruben Balthasar, Marc-Steffen Freund, Tobias Korte
Trainer: Andreas Maier

Tore: 1:0 Pietschmann (4.), 2:0 Pietschmann (27.), 3:0 S. Schneider (45.), 4:0 Salomon (46.), 5:0 Sabel (50.), 6:0 Rigau-Badenas (81.),

Besondere Vorkommnisse: keine.

Schiedsrichter: Deniz Hoppe.


1. Mannschaft  ERSTE punktet gegen nächstes Spitzenteam gleich dreifach - 1:0 Heimsieg
Das war ein großer Rückschlag für Burbach im Kampf um Platz zwei. Knapp musste sich der VfB dem FC Eiserfeld geschlagen geben – der Abstand zum anvisierten Relegationsplatz beträgt nun vier Punkte. Unser FC Eiserfeld hingegen entwickelt sich stetig weiter und festigt in der Tabelle weiterhin Platz sechs.



Gegen einen starken Gegner schaffte Eiserfeld einen Heimsieg und das stimmt auch Trainer Andreas Maier weiter optimistisch: „Die Tendenz zur Weiterentwicklung ist bei uns klar erkennbar. Wir haben heute unser Konzept gut durchgezogen, standen hinten clever und waren offensiv extrem effektiv.“

Mustergültig fiel dann das 1:0: Eiserfeld lief den Gegner gut an, Lukas Schneider leitete dann den Konter ein und Ruben Balthasar (28.) schloss den Angriff dann ab. In der Defensive hatte der Übungsleiter dann noch ein Sonderlob für Lars Stamm parat: „Er hat einen wahnsinnigen Sprung gemacht und ist ein Stabilisator für unsere Abwehr – er gewinnt nahezu jeden Zweikampf.“

Burbach blieb über das gesamte Spiel optisch zwar überlegen, richtig gute Torchancen waren aber Mangelware. Eiserfeld hingegen blieb durchgehend über schnelle Konter gefährlich. Nach dem Heimsieg bleibt die Stimmung beim FCE also weiterhin gut, darüber freut sich auch Maier: „Wir sind stolz, jeder zieht richtig gut mit und unser Teamgeist ist sehr stark. Der Lohn dafür sind dann solche Spiele wie heute. Hätten wir unsere Konter besser ausgespielt, hätten wir auch noch ein Tor mehr machen können.“

Unser Co-Trainer Patrick Theis gab zu Protokoll: „Kämpferisch war das eine absolute Top-Leistun unserer Mannschaft. Wir standen hinten diszipliniert gut und haben den früh gefallenen Vorsprung mit allen Körperteilen verteidigt, so dass der Sieg im großen und ganzen verdient ist - wenn auch Burbach im zweiten Durchgang großen Druck ausgeübt hat. Trotzdem kamen wir zu Chancen und Konter, die aber der gute Burbacher Keeper Michael Kaiser schon im Ansatz verhindert hat."

(Textquelle: Expressi.de)

Statistik zum Spiel:
FC Eiserfeld - VfB Burbach 1:0 (1:0)


FC Eiserfeld: M. Schneider, M. Jakob ( 75. D Strobel), F. Sauer , T. Mallasch, S. Schneider, L. Stamm, A. Gigin ( 65. L. Diezemann), L. Schneider , R. Balthasar, M. Mallasch ( 11. L.-O. Daub), T. Korte
Trainer: Andreas Maier

VfB Burbach
Kaiser, Leicht , Dax, Schneider, Becker , Sayn, Delli Liuni, Con , Külgen ( 85. Georg), Henrich, Knaup ( 85. Nies)
Trainer: Stefan Dax

Tore: 1:0 R. Balthasar (28.)

Gelbe Karten: L. Schneider, F. Sauer (FCE) | Leicht, Becker, Con (Burbach)

Besondere Vorkommnisse: keine.

Schiedsrichter: Christof Jochymski.


123456789101112131415161718192021222324252627282930313233343536373839404142434445464748495051525354