Spielbericht

1. Mannschaft  7:0 - Entfesselter FCE schlägt Alchen - Balthasar trifft dreifach - Kantersieg im Helsbachtal und Patzer der Konkurrenz
Der FC Eiserfeld hat am Sonntag (13.9.) den vierten Sieg in der laufenden Saison gefeiert. Nach einer überlegen geführten Partie setzten sich die Eiserfelder mit 7:0 gegen den TuS Alchen durch. Torjäger Ruben Balthasar trug sich an diesem Tage mit drei Treffern in die Liste der Schützen ein.

Der Tabellenführer aus Eiserfeld ließ auch gegen den TuS Alchen nichts anbrennen und gewann auch in dieser Höhe verdient mit 7:0. FC-Torjäger Ruben Balthasar legte mit zwei frühen Treffern (8./11.) den Grundstein zum klaren Erfolg, den Neuzugang Thomas Rainer Brühl mit einem Fallrückzieher in der 39. Minute untermauerte.

Nach der Pause kassierte Eiserfelds Lukas Weber (53.) nach wiederholtem Foulspiel den Gelb/Roten Karton aber auch die zahlenmäßige Unterlegenheit sollte nichts am Spielfluss des Spitzenreiters ändern.

Lars Stamm (60.) mit einer Fackel aus der Distanz, Marc-Steffen Freund (62.) und Leo Diezemann (80.) und erneut Ruben Balthasar in der 88. Minute schraubten das Ergebnis für den TuS in eine unangenehme Höhe.

Jetzt steht eine englische Woche an (Pokal in Neunkirchen, danach Spielfrei)


Trainerstimmen zum Spiel:

„Wir haben das Salchendorf-Spiel von verganener Woche analysiert und in den Trainingseinheiten versucht Konzentration und Zweikampfverhalten zu verbessern. Das hat heute gut geklappt und wir haben noch verdient gewonnen. Selbst nach der Gelb / Roten Karte waren wir jederzeit das bestimmende Spiel. Ein dickes Lob gilt allen die mal auf der Bank sitzen und bei Einwechslung sofort 100% geben. Kompliment an den gesamten Kader.“, so ein zufriedener FCE-Coach Andreas Maier.

„Die beiden frühen Treffer waren wichtig und spätestens nach dem 3:0 vor der Pause war das Spiel zu unseren Gunsten entschieden. Wir stehen in der Defensive sehr sicher und da schließe ich unseren Torwart Jannik Löhr natürlich mit ein, dass wirkt sich natürlich sehr positiv auf das gesamte Spiel aus und in der Offensive sind wir immer gefährlich“, so Co Trainer Patrick Theis.

(Textquelle: Expressi.de und SZ)
Statistik zum Spiel:
FC Eiserfeld - TuS Alchen 7 : 0 (3 : 0)


FC Eiserfeld: Jannik Löhr, Lars Stamm, Michael Jakob (72. Leo Diezemann), Sebastian Schneider, Thomas Rainer Brühl, Daniel Strobel, Tobias Korte (60. Raphael Otterbach), Marc-Steffen Freund (72. Daniel Sauer), Ruben Balthasar, Henry Enders, Lukas Weber
Trainer: Andreas Maier

TuS Alchen:
Dapprich, Fischer, Fischbach, Sokolla, Krüger, Schäfer, Janus, Thomas, Klöckner, Küchler, Steckelbach
Trainer: Christoian Wehn

Tore: 1:0 Ruben Balthasar (8.), 2:0 Ruben Balthasar (11.), 3:0 Thomas Rainer Brühl (39.), 4:0 Lars Stamm (60.), 5:0 Marc-Steffen Freund (62.), 6:0 Leo Diezemann (80.), 7:0 Ruben Balthasar (88.)

Besondere Vorkommnisse: Gelb-Rote Karte wegen wiederholtem Foulspieles für Lukas Weber (FCE) in Minute 53.

Schiedsrichter: Deniz Hoppe.


1. Mannschaft  Erste lässt zum ersten Mal Punkte - 1:1 gegen Salchendorfer Reserve
Unsere 1. Mannschaft lässt zum erstem Mal Punkte in dieser Saison liegen, bleibt aber dennoch ungeschlagen. Gegen die Reserve vom SV Germania Salchendorf holte unser Team ein 1:1 (0:0) Unentschieden.




Nach dem ersten Saisonsieg in der Vorwoche schaffte es die Germania nun im zweiten Spiel hintereinander Punkte einzufahren. Dieser Zähler ist von der Moral mindestens doppelt so viel wert, da er gegen den aktuellen Tabellenführer erspielt werden konnte. Eiserfeld lässt zum ersten Mal in dieser Spielzeit Punkte liegen bleibt mit einem Spiel mehr auf dem Konto allerdings weiterhin vor der Konkurrenz aus Weißtal und Burbach. Salchendorf II bleibt nach dem Punktgewinn weiterhin auf dem zehnten Rang.



Trainerstimmen zum Spiel:

Andreas Maier (FC Eiserfeld):
Wir waren heute nicht bei 100 Prozent, standen zu weit vom Gegner weg und hatten keine Ruhe und Geduld im Spielaufbau. Wir haben immer Probleme unser Spiel durch zuziehen, wenn es hart und hektisch wird. Allerdings ist Salchendorf auch keine Laufkundschaft, sondern eine kampfstarke Truppe. Da wir heute nicht unsere bestmögliche Leistung gebracht haben , ist die Punkteteilung akzeptabel. Hier wird kein Team im vorbeigehen gewinnen.

Chrstoph Spies (SV Germ. Salchendorf II): "Es war eine körperbetonte Partie, die letztlich aber zu jeder Zeit fair blieb. Die Zuschauer konnten beiden Teams ansehen, dass sie den Sieg unbedingt wollten. "Ich denke das Ergebnis geht für beide Teams in Ordnung, beide hatten Möglichkeiten auf den Siegtreffer. Wir sind mit dem Punktgewinn gegen einen starken Gegner absolut zufrieden - es freut mich, dass wir das Spiel gegen einen solchen Gegner ausgeglichen gestaltet haben".

(Text- und Bildquelle: Expressi.de)


Statistik zum Spiel:
SV Germania Salchendorf II gegen FC Eiserfeld 1 : 1 (0 : 0)


SV Germania Salchendorf IIKretschmar, Schweitzer, Schlemper, Heinemann, Houta, Gräbener (56. Debus), Kusiek, Birkner, Schmitt, Görg, Kneppe.
Trainer: Christoph Spies

FC Eiserfeld
Jannik Löhr, Lars Stamm, Sebastian Schneider, Lukas Schneider (67. Michael Jakob), Thomas Rainer Brühl, Daniel Strobel (81. Lukas Nattmann), Raphael Otterbach (72. Leo Diezemann), Marc-Steffen Freund, Ruben Balthasar, Henry Enders, Lukas Weber.
Trainer: Andreas Maier

Tore: 1:0 Görg (55.), 1:1 Ruben Balthasar (62.).

Besondere Vorkommnisse: keine.

Schiedsrichter: Till Wickel.

Aktuelle Ergebnisse und Tabelle:


1. Mannschaft  Erste vollendet Traumstart - 5:0 Heimerfolg gegen schwache Wilnsdorfer
Mit einem klaren 5:0 (3:0) Heimsieg gegen den TuS Wilnsdorf/Wilgersdorf fuhr unsere 1. Mannschaft den zweiten Heimsieg im zweiten Heimspiel ein, nimmt man den Pokalerfolg über Burbach hinzu steht unser Team bei 4 Pflichstspielsiegen in 4 Spielen und somit 100 Prozent.



Vor dem Spiel fehlten im Vergleich zum Heimsieg im Pokal gegen Burbach Stürmer Ruben Balthasar und Sebastian Schneider.

Die Hausherren wurden ihrer trotzdem Favoritenrolle über die gesamte Spieldauer absolut gerecht. Wer auf die Tabelle schaut sieht, dass mit Eiserfeld in dieser Saison zu rechnen ist: Nach drei Spielen neun Punkte auf dem Konto dazu dreizehn erzielte Treffer und kein einziges Gegentor. Für FC-Coach Andreas Maier hatte der Sieg, wie er mit einem Augenzwinkern berichtete, aber noch eine ganz andere Bedeutung: "Da mein Sohn bei Wilnsdorf spielt, war der Sieg auch für den Haussegen von immenser Bedeutung."

Rein sportlich gab es am Heimsieg aber zu keiner Zeit Zweifel. Marc Steffen Freund (12./28.) brachte Eiserfeld mit seinem Doppelpack früh in Führung und Raphael Otterbach (44.) sorgte dann noch vor dem Halbzeitpfiff dafür, dass das Spiel fast schon gelaufen war. Wilnsdorf versuchte mit den heißen Temperaturen zwar dagegenzuhalten, die Überlegenheit des FC war letztlich dann aber deutlich. Freund (62.) war dann ein drittes Mal erfolgreich und Leo Diezemann (87.) war dann für den 5:0 Endstand verantwortlich.

Der Saisonauftakt verlief optimal, es zeichnet sich also ab, dass Eiserfeld ganz oben mitspielen wird. "Das war heute ganz souverän und gut von meiner Mannschaft. Wir hatten heute ein paar Ausfälle, die Jungs haben heute aber gezeigt, dass wir einen guten Kader haben", so Maier. Dass es für seine Elf auch ganz nach oben gehen könnte, das weiß auch der FC-Coach: "Klar wir wissen, dass wir Qualität haben. Aber wichtig wird sein, wie wir damit umgehen, wenn es mal zwei Spiele lang nicht läuft. Wenn alles perfekt läuft, haben wir sicher nichts dagegen Meister zu werden, aber unser Ziel ist ein Platz unter den ersten Dreien."

Co-Trainer Patrick Theis war natürlich erfreut, wie er im Interview zu Protokoll gab: "Das war eine starke Leistung von unserer Mannschaft. Wir waren fäst durchgehend im Ballbesitz, haben das Tempo klug kontrolliert und Wilnsdorf keine einzige richtige Torchance gestattet."

(Textquelle: Expressi.de und SZ)


Statistik zum Spiel:
FC Eiserfeld - TuS Wilnsdorf/Wilgersdorf 5 : 0 (3 : 0)


FC Eiserfeld: Jannik Löhr, Lars Stamm, Michael Jakob, Lukas Schneider, Thomas Rainer Brühl, Daniel Strobel, Raphael Otterbach (67. Christoph Bott), Marc-Steffen Freund, Tobias Korte (61. Leo Diezemann), Henry Enders, Lukas Weber (72. Alexander Gigin)
Trainer: Andreas Maier

TuS Wilnsdorf/Wilgersdorf:
Müller, Fünfsinn (46. Ucak), Scheld (46. Wurmbach), Sohn, Rettinger, Al Hassan, Alt, Maier, Abedi Jam (77. Judt), Kringe, Christtiansen
Trainer: Thomas Wüst

Tore: 1:0 Marc-Steffen Freund (12.), 2:0 Marc-Steffen Freund (28.), 3:0 Raphael Otterbach (44.), 4:0 Marc-Steffen Freund (62.), 5:0 Leo Diezemann (87.)

Besondere Vorkommnisse: keine.

Schiedsrichter: Jürgen Fick.

Aktuelle Ergebnisse und Tabelle nach Spieltag Nr. 3


123456789101112131415161718192021222324252627282930313233343536373839404142434445464748495051525354