Spielbericht

1. Mannschaft  Erste gewinnt knapp gegen starke Hilchenbacher - 1:2 in der Winterbach Arena - Balthasar mit spätem Tor
Unsere 1. Mannschaft hat die schwere Aufgabe gegen den FC Hilchenbach gelöst, mit 1:2 gewonnen und hat nun den zweiten Tabellenplatz zunächst gefestigt, ehe es am kommenden Sonntag zum Ligagipfel im Helsbachtal kommt.

Ausgangslage:

Die Aufgabe beim FC Hilchenbach war vorher nicht als leicht abzustempeln, wie auch Trainer Andreas Maier vorher wusste: "Mit dem FC Hilchenbach erwartet uns am Sonntag eine taktisch gut geschulte und sicher noch hoch motivierte Mannschaft. Allerdings sind wir auf taktisch auf gutem Niveau, ehrgeizig und topfit. Wir haben noch das unangenehme 0:6 im Hinterkopf und würden dies gerne ausmerzen.", so der Trainer vor der Partie beim Tabellensechsten.

Personell standen FCE-Coach Maier wieder die aus dem URlaub zurückgekehrten Lukas Weber und Daniel Strobel zur Verfügung.

Spielbericht:
Es war ein Spiel auf Augenhöhe, bei dem die Gäste am Ende aber im Stile einer Spitzenmannschaft in der Schlussphase das Siegtor erzielten.

Eigentlich lief das Spiel zu Beginn voll nach dem Plan der Hausherren, denn es dauerte nur wenige Augenblicke, da erzielte Fabian Hartnack (2.) die 1:0 Führung für Hilchenbach. "Das frühe Tor war sehr wichtig für uns und unsere Taktik ging auch auf - im ersten Durchgang haben wir aus dem Spiel heraus eigentlich nichts zugelassen", so Nowak. Zum Ausgleich kam Eiserfeld dennoch und zwar von Punkt - Daniel Sauer (42.) verwandelte kurz vor der Halbzeit einen Elfmeter zum 1:1.

Der Ausgleich tat den Gästen dann sichtbar gut, nach dem Seitenwechsel waren sie es fortan, die den Ton angaben. Der FCE spielte gut, die Hausherren stemmten sich aber dagegen und blieben bis zum Schluss ebenbürtig. Bis zur 89. Minute sah auch alles nach einer Punkteteilung aus, dann aber gab es Unordnung im Sechzehner des FCH und der Ball lag plötzlich vor den Füßen von Ruben Balthasar, der dann souverän den 2:1 Siegtreffer erzielte.

Durch den Auswärtssieg festigt der FCE den zweiten Tabellenplatz - Hilchenbach rutscht trotz einer guten Leistung in der Tabelle auf den siebten Rang ab.

Trainerstimmen:
Andreas Nowak (FC Hilchenbach): "Schon aus der Zeit als Jugendtrainer kenne ich es, dass es irgendwie immer dazu kommt, dass Eiserfeld dann in der Schlussphase doch noch das entscheidende Tor erzielt. Wir haben heute aber gezeigt, dass wir auch gegen die Teams von ganz oben locker mitspielen können, wenn die Jungs es denn wollen und auch die Leistung abrufen. Unterm Strich wäre ein Unentschieden gerecht gewesen, denn es war ein Spiel auf Augenhöhe. Am Ende hat das glücklichere Team gewonnen, nicht das bessere", erklärte der Hilchenbacher Trainer.

Andreas Maier (FC Eiserfeld): "Es war das erwartet schwere Spiel. Die erste Halbzeit war zu passiv von uns, aber wir hatten uns auf das übliche Hilchenbacher Pressing eingestellt. Dies jedoch blieb aus. Nur ein Missverständnis unserer Defensive konnte Hilchenbach nutzen. Zum Glück gelang uns kurz vor der Pause das 1-1 . Nach taktischer Umstellung gehörte die 2. Hälfte eindeutig uns. Das 2-1 kurz vor Schluss war glücklich aber verdient.
Nun haben wir uns ein Topspiel erarbeitet und hoffen auf viele Eiserfelder Fans.", so der Coach nach der Partie.

Ausblick:

In der kommenden Woche kommt es zum absoluten Ligagipfel, der TSV Weißtal gastiert im Helsbachal (15:00 Uhr), ehe es danach zum Aufteiger Eichen-Krombach geht.

Statistik zum Spiel:
FC Hilchenbach gegen FC Eiserfeld 1 : 2 (1 : 1)


FC Hilchenbach:Rapposi, Guder, Arnold, Stein, Arnold, Hähn (66. Kiehl), Nowak, Bredin, Salomon, Pietschmann (50. Sabel), Hartnack.
Trainer: Andreas Nowak.

FC Eiserfeld
Jannik Löhr, Lars Stamm, Sebastian Schneider (76. Raphael Otterbach), Daniel Sauer, Thomas Rainer Brühl, Fabian Sauer, Michael Jakob (46. Leo Diezemann), Marc-Steffen Freund, Ruben Balthasar, Daniel Strobel, Lukas Weber (63. Henry Enders).
Trainer: Andreas Maier

Tore: 1:0 Hartnack (2.), 1:1 Daniel Sauer (42. / HE), 1:2 Ruben Balthasar (89.)

Gelbe Karten: Bredin, Guder, Hartnack, Stein -- Balthasar, Strobel, Weber, Sauer, Schneider

Besondere Vorkommnisse: keine.

Schiedsrichter: Bernd Pöppel.


1. Mannschaft  Es gilt nun nachzulegen für unsere Erste - Sonntag vor schwerer Auswärtshürde gegen FC Hilchenbach
Nun gilt es für unsere 1. Mannschaft nach dem Heimsieg nachzulegen. Nach dem 4:2 Sieg gegen den Siegener SC am letzten Wochenende, geht es am kommenden Sonntag in die Dahlbrucher Winterbach Arena, wo mit dem FC Hilchenbach ein wirklich dicker Brocken auf das Team von Andreas Maier wartet. Anstoß ist wie gewohnt um 15:00 Uhr.

"Wenn wir nun die beiden kommenden Spiel so angehen, sind wir auf einem guten Weg. Die Mannschaft will und hat Moral. Wir sind bereit und heiss auf die weiteren Aufgaben.“, war unser Coach Andreas Maier zufrieden mit der gezeigten Leistung am letzten Wochenende nach dem 4:2 gegen den Siegener SC. Personell kann unser Coach im Vergleich zu vergangener Woche wieder auf die aus dem Urlaub zurückgekehrten Lukas Weber und Daniel Strobel zurückgreifen.

Gegner FC Hilchenbach ist ein starker Gegner, der momentan auf Platz 6 der Kreisliga A. Die Mannschaft von Trainer Andreas Nowak ist gespickt mit ehemaligen A-Jugendspielern, die sich bestimmt an gute und hochklassige Duelle mit unserem FCE erinnern. Duelle gab es sowohl in der A-Jugend, als auch bei der 1. Mannschaft. Die Hilchenbacher können mit ihrem starkem Pressing und gutem Fußball ein unangenehmer Gegner werden, zuletzt vor zwei Wochen hatte Tabellenführer und Ligaprimus Weisstal in Hilchenbach einen guten Gegner und gewann erst spät das Spiel. Auch die letzten Ergebnisse unseres Team in der Winterbach Arena lassen auf einen schweren Gegner hindeuten. Die Eiserfelder haben noch die 0:6 Klatsche im Kopf, hier ist sicher noch etwas gutzumachen.

„Mit dem FC Hilchenbach erwartet uns am Sonntag eine taktisch gut geschulte und sicher noch hoch motivierte Mannschaft. Allerdings sind wir auf taktisch auf gutem Niveau, ehrgeizig und topfit. Wir haben noch das unangenehme 0:6 im Hinterkopf und würden dies gerne ausmerzen.“, so Andreas Maier im Interview vor Sonntag.

Anstoss am Sonntag wie gewohnt um 15:00 Uhr in der Winterbach Arena, unser Team freut sich auf Eiserfelder Unterstützung.

Fakten zum Spiel der 1. Mannschaft (Kreisliga A):
FC Hilchenbach gegen FC Eiserfeld
Sonntag, 18.10.2015; Anstoß: 15:00 Uhr
Sportplatz Dahlbruch, Hilchenbach

Hier die weiteren Partien im Überblick:
2. Mannschaft (Kreisliga C2)

FC Hilchenbach III gegen FC Eiserfeld II
Sonntag, 18.10.2015; Anstoß: 11:00 Uhr
Sportplatz Dahlbruch, Hilchenbach

3. Mannschaft (Kreisliga C1)
SpVg. Niederndorf gegen FC Eiserfeld III
Sonntag, 18.10.2015; Anstoß: 15:00 Uhr
Sportplatz am Höppel, Niederndorf


1. Mannschaft  Erste gewinnt und erobert Platz 2 zurück - 4:2 Heimsieg gegen Siegener SC - Balthasar und Freund mit Doppelpack
Unsere 1. Mannschaft hat gut auf die letzten beiden Spiele reagiert und mit einem 4:2 Heimsieg gegen den Siegener SC den alten Tabellenplatz Nr.2 zurückerobert und bleibt weiterhin ungeschlagen in dieser Saison.

Ausgangslage:

Der FCE ging als Tabellendritter in die Partie, holte man unter der Woche nur einen Punkt gegen starke Mudersbacher, der FC Kreuztal wusste dies zu nutzen und katapultierte sich auf den zweiten Rang hinter Ligaprimus Weisstal. Gegner Siegener SC kam Top-regeneriert ins Helsbachtal, vor einer Woche gewann man gegen Eichen-Krombach und unter der Woche hatte man spielfrei. Für unser Team lautete die Devise "in alte Form zurückfinden", jedoch wusste auch Trainer Andreas Maier vor der Partie, dass man noch ungeschlagen ist und die Aufgabe den SSC zu schlagen eine schwere wird.

Spielbericht:
Spielbericht:
Bereits vorweg: Die Zuschauer im Eiserfelder Helsbachtal bekamen das volle Programm für Ihr Eintrittsgeld geboten: Sechs Treffer, zwei Elfmeter und zwei Gelb/Rote Karten. Aber der Reihe nach:

Unser Torjäger Ruben Balthasar brachte das Team von unserem Coach Andreas Maier in der 24. Minute mit 1:0 in verdient Führung, nachdem man bereits in der Anfangsphase mehr Ballbesitz sowie die klareren Torchancen kreierte. Marc-Steffen Freund (26.) baute die Führung nur eine Minute später auf 2:0 aus. In der 33. Minute verwandelte SSC-Abwehrchef Ali Dakouche einen unglücklichen jedoch berechtigten Handelfmeter in der Entstehung und brachte die Gäste zurück ins Spiel und die Heimelf komplett aus dem Konzept.

Marc-Steffen Freund konnte zwar mit seinem zweiten Treffer in der 48. Minute auf 3:1 erhöhen und sorgte dafür, dass die Siegener die Abwehr entblößen mussten aber nach dem zweiten verwandelten Handelfmeter, der diesmal äußerst umstritten entstanden ist von Ali Dakouche (78.) wurde es noch einmal eng.

Der SSC spielte zwar schon seit der 51. Minute in Unterzahl, Cherif Soltani hatte Gelb/Rot gesehen, warf aber nun alles nach vorne.

Erst als Gästeakteur Sascha Daub in der 90. Minute ebenfalls mit Gelb/Rot vom Platz gestellt wurde, sorgte Ruben Balthasar (90.+1) mit seinem Treffer zum 4:2-Endstand für die Entscheidung.

Trainerstimmen:
„Es war das erwartet schwere Spiel, aber wir haben uns wieder stabilisieren können und am Ende verdient gewonnen. Wenn wir nun die beiden kommenden schweren Spiele so angehen, sind wir auf einem guten Weg. Die Mannschaft will immer gewinnen und gut spielen und hat vorallem Moral. Wir sind bereit und heiß auf die weiteren kommenden Aufgaben. Glückwunsch an die Jungs!", so ein am Ende zufriedener Trainer Andreas Maier.

„In der ersten halben Stunde hat die Mannschaft das gut gemacht und gespielt und toll miteinander kombiniert. Wir haben nach der Pause direkt unsere 1. Chance genutzt, konnten aber die vielen Konterchancen nicht erfolgreich abschließen. Dann wurde es natürlich nach dem zweiten Treffer der Gäste nochmal eng und am Ende sind wir froh das Spiel in den Schlussminuten entschieden zu haben. Der Siegener SC hat eine starke Mannschaft, die man erst mal schlagen muss“, fasste unser Co-Trainer Patty Theis die Partie zusammen.

Ausblick:
Am kommenden Sonntag steht eine äußerst schwere Auswärtsaufgabe beim FC Hilchenbach an (15:00), die erstmal gelöst werden muss, ehe es nach dem Eiserfelder Oktoberfest im Ligagipfel im Heimspiel gegen den TSV Weisstal (25.10; 15 Uhr) geht.

Textquelle: (Expressi.de und SZ)

Statistik zum Spiel:
FC Eiserfeld gegen Siegener SC 4 : 2 (2 : 1)


FC Eiserfeld: Jannik Löhr, Lars Stamm, Sebastian Schneider, Daniel Sauer (75. Timo Schneider), Thomas Rainer Brühl, Fabian Sauer, Lukas Schneider (89. Michael Jakob), Marc-Steffen Freund, Ruben Balthasar, Henry Enders, Tobias Korte (65. Leo Diezemann).
Trainer: Andreas Maier

Siegener SC:
Rastodor, M. Dakouche, Fustin, Daub, A. Dakouche, Bilek, C. Soltani, A. Soltani, Spielberger (59. Cetin), Sevinc, Kameroli.
Trainer: Torsten Hauke.

Tore: 1:0 Ruben Balthasar (25.), 2:0 Marc-Steffen Freund (26.), 2:1 A. Dakouche (35. | HE), 3:1 Marc-Steffen Freund (52.), 3:2 A. Dakouche (79. | HE), 4:2 Ruben Balthasar (90.+1).

Besondere Vorkommnisse: Gelb-Rote Karte für C. Soltani (54.) und S. Daub (90. | beide Siegener SC) jeweils wegen Unsportlichkeit.

Schiedsrichter: Maximilian Windorf.


123456789101112131415161718192021222324252627282930313233343536373839404142434445464748495051525354