Spielbericht

1. Mannschaft  Vorbericht: Erste vor Gipfeltreffen - Zweiter gegen Erster, Eiserfeld empfängt Weißtal
Vor drei Wochen war es in München, am kommenden Sonntag ist es in Eiserfeld. Das Gipfeltreffen der Liga - im Siegerland in der Kreisliga A, lautet die Begegnung nicht Bayern gegen Dortmund, sondern Eiserfeld gegen Weißtal. Beide Mannschaften sind weiterhin unbesiegt und belegen Tabellenplatz 2 (Eiserfeld) und 1 (TSV Weißtal). Um 15 Uhr ertönt am Sonntag der Anpfiff im Spiel FC Eiserfeld gegen den TSV Weißtal.



Vor einer Woche galt es für unsere 1. Mannschaft sich durch einen Sieg in Hilchenbach dieses Spitzenspiel zu erarbeiten. Diese Aufgabe wurde durch einen Last Minutetreffer von Ruben Balthasar gelöst. Neben einem hoffentlich sportlichen Topspiel, hofft der FCE auch auf eine Top-Kulisse, wie Trainer Andreas Maier auch im Gespräch mitteilte: "...Nun haben wir uns ein Topspiel erarbeitet und hoffen auf viele Eiserfelder Fans.", so der Coach nach der Partie gegen Hilchenbach.

Dass es ein Topspiel wird, zeigt die bisherige Saison-Bilanz beider Teams. Der FCE ist noch ungeschlagen, mit 3 Unentschieden auf dem Konto. Gegner TSV Weißtal ist ebenfalls noch ungeschlagen, jedoch mit 30 Punkten aus zehn Spielen ist der TSV noch verlustpunktfrei, konnte alle Spiele gewinnen. Beide Teams trennen also sechs Punkte und bei einem Sieg der Weißtaler, könnte ein direkter Konkurrent auf Distanz gehalten werden.

Personell muss der FCE auf Lukas Schneider und Raphael Otterbach verzichten, stand heute ist der Rest des Kaders heiß und einsatzbereit. Beim TSV Weisstal ist laut Coach Rubio-Doblas in der WR der Kader komplett.

Auf Eiserfelder Seiten sind aber auch alle anderen Beteiligten heiß auf die kommende Partie.

Unser Coach Andreas Maier weiß um die Qualitäten seines Teams, sieht aber einen höheren Druck beim Gegner: „Ich glaube nicht, dass mein Trainerkollege ganz so entspannt in diese Partie geht, wie er das sagt. Meine Jungs sind topmotiviert und wollen auch den Tabellenführer schlagen aber wenn es nicht klappen sollte, ist das auch kein Beinbruch. Unser Ziel ist es weiterhin oben dran zu bleiben aber wenn es am Ende nicht der 1. oder 2. Platz werden sollte, wirft uns das auch nicht um. Der Druck liegt ganz klar beim TSV Weißtal, denn dort steht der Gewinn der Meisterschaft klar im Vordergrund“.

Auch sein gegenüber Alfonso Rubio Doblas freut sich auf die Begegnung im Helsbachtal: „Ich freue mich auf dieses Spiel, denn es treffen die zurzeit besten Teams der Liga aufeinander. Beide Mannschaften bringen ähnliche Voraussetzungen mit, sprich Kader zusammengehalten, gezielt verstärkt und Jugendspieler eingebaut. Ich habe sie gegen den TuS Deuz beobachtet und bin beeindruckt von unserem Gegner. Defensiv stabil und in der Offensive mit dem Torjäger der Liga richtig gut besetzt, dass wird die härteste Nuss die wir knacken müssen. Trotzdem bin ich relativ entspannt, denn wir haben uns ein Polster erarbeitet und müssen nicht auf Teufel komm raus auf einen Sieg spielen. Natürlich wollen wir gewinnen aber wir werden abwarten was uns der Gegner anbietet. Das Wetter soll schön werden und ich gehe davon aus, dass unsere Fans zahlreich nach Eiserfeld kommen werden und wünsche mir ein faires und spannendes Spitzenspiel“, beschreibt TSV-Coach Alfonso Rubio-Doblas die Situation rund um sein Team vor dem Top-Spiel bei expressi.de.

Die Mannschaft würde sich über eure Unterstützung am Sonntag. Anstoß ist wie gewohnt um 15 Uhr im Helsbachtal.

(Interview von expressi.de)


Fakten zum Spiel der 1. Mannschaft (Kreisliga A):
FC Eiserfeld gegen TSV Weißtal

Sonntag, 25.10.2015; Anstoß: 15:00 Uhr
Sportplatz Helsbachtal, Eiserfeld

Hier die weiteren Partien im Überblick:
2. Mannschaft (Kreisliga C2)

FC Eiserfeld II gegen VfB Weidenau
Sonntag, 25.10.2015; Anstoß: 12:45 Uhr
Sportplatz Helsbachtal, Eiserfeld

3. Mannschaft (Kreisliga C1)
FC Eiserfeld III gegen TSV Siegen II
Sonntag, 25.10.2015; Anstoß: 11:00 Uhr
Sportplatz Helsbachtal, Eiserfeld


1. Mannschaft  Andreas Maier im expressi-Interview - Unser Coach in Runde 11 des Experten-Tipps und im Video Interview vor dem Topspiel

 



1. Mannschaft  Maier und Rubio-Doblas im Interview... ...vor dem Gipfeltreffen am Sonntag
Vor dem Gipfeltreffen im Helsbachtal sprach Lutz Großmann von derwesten (WP) ausführlich mit den Trainern Andreas Maier (FCE) und Alfonso Rubio-Doblas (TSV).




Die ganze Liga spricht schon jetzt vom Knüller am Sonntag in Eiserfeld. Sie auch?


Andreas Maier (FCE): Natürlich. Die Jungs haben sich das erarbeitet. Wir liegen voll im Soll und sind glücklich, uns mit Weißtal messen zu dürfen.

Alfonso Rubio-Doblas (TSV): Ja klar, denn solch eine Konstellation hat es in der Kreisliga A schon lange nicht mehr gegeben. Wir freuen uns alle auf das Spiel, das sich meine Mannschaft durch ihre Leistungen erarbeitet und verdient hat. Es sind solche Momente, wo du auch als Amateurtrainer drauf hin arbeitest.

Aber es ist schon ein besonderes Spiel für Sie und die Mannschaft. Wirkt sich so etwas auf die Trainingswoche aus?

Maier (FCE): Erst mal haben wir uns gefreut, dass wir durch den Sieg in Hilchenbach die Voraussetzung für solch ein Spiel schaffen konnten. Jetzt freuen wir uns alle auf Weißtal, alle sind schon heiß.

Rubio-Doblas (TSV): Mein Spieler waren zunächst einmal auf die Partie gegen Eichen-Krombach fokussiert. Da wollten wir uns keine Blöße geben, und dies mit einem 6:0-Sieg ja auch gelungen. Es wäre allerdings gelogen, wenn ich sage, dass uns die Partie in Eiserfeld kalt lässt. Aber am Trainingsinhalt und am Umfang ändert sich nichts.

Wo sehen Sie die Stärken und Schwächen des Gegners?

Maier (FCE):Weißtal hat eine erfahrene Mannschaft. Diese Erfahrung hat uns der TSV voraus und ist gerade in Spielen wie am Sonntag eine Stärke. Wer in zehn Spielen 46 Tore schießt, wird auch eine super Offensive haben. Eine Schwäche könnte die mentale Belastung sein. Der TSV muss Meister werden, wir wollen nur oben mitspielen.

Rubio-Doblas (TSV): Eiserfeld hat eine kampf- und laufstarke Mannschaft, die, wie man in Hilchenbach oder Burbach gesehen hat, auch noch sehr spät Tore schießen kann. Zum Stamm sind mit Thomas Brühl und Torwart Jannik Löhr zwei Verstärkungen dazu gekommen, und die Youngster Marc Steffen Freund und Lukas Weber sind Riesentalente aus der eigenen Jugend. Allerdings ist das Offensivspiel sehr stark auf Top-Torjäger Ruben Balthasar zugeschnitten. Ich denke, es wird ein Spiel auf Augenhöhe.

Mit welcher taktischen Ausrichtung wollen Sie am Sonntag den Gegner überraschen?

Maier (FCE):Ich denke, dass es von Taktik geprägtes Spiel wird. Beide werden nicht auf Teufel komm’ raus stürmen und lieber warten, bis der Gegner den entscheidenden Fehler macht. Mit unserer Unbekümmertheit, gerade in einem Heimspiel, ist für Eiserfeld alles möglich.

Rubio-Doblas (TSV): Der Druck liegt beim Gegner. Wir können entspannter aufspielen, weil wir sechs Punkte Vorsprung haben. Wir werden keinen Hurra-Fußball anbieten und auf das reagieren, was uns Eiserfeld anbietet.

Ist schon jetzt absehbar, welche Spieler auf dieses Erlebnis verzichten müssen?

Maier (FCE):Lukas Schneider ist wegen seines Knies erneut nicht dabei, und gestern Abend erreichte mich auch die Absage von Raphael Otterbach wegen Knieproblemen.

Rubio-Doblas (TSV): Stand heute ist der Kader komplett.

Und jetzt Hand aufs Herz: Wie lautet Ihr Tipp?

Maier (FCE): Ich glaube an ein 1:0 für uns. Wer das Tor schießt, ist mir egal.

Rubio-Doblas (TSV): Zu einem Tipp lasse ich mich nicht verführen, weil das meist eine Steilvorlage für den Gegner ist. Es soll ein schönes Spiel vor großer Kulisse werden.

(Interview: Gipfeltreffen im Helsbachtal | WAZ.de - Lesen Sie auch auf:
http://www.derwesten.de/sport/loka...bachtal-id11204561.html#plx393858931, Bildquelle im Bild: Maier: fceiserfeld.de und Rubio Doblas: tsvweisstal.de)


123456789101112131415161718192021222324252627282930313233343536373839404142434445464748495051525354