Personal-Update: FC Eiserfeld verpflichtet Sascha Nies und Maik Köhn – Felix Jäger rückt aus der eigenen Jugend hoch

Trotz der derzeit ruhenden Spielzeit aufgrund der Pandemie mit dem Coronavirus (SARS-CoV-2 / COVID-19) läuft die Kaderplanung für die kommende Spielzeit beim Siegerländer Bezirksligisten FC Eiserfeld auf Hochtouren. Mit Felix Jäger aus der eigenen Jugend steht bereits ein interner Neuzugang fest, nun kommen die ersten externen Personalzugänge hinzu. Vollzug können die Eiserfelder Verantwortlichen in den Personalien Sascha Nies und Maik Köhn vermelden.

Felix Jäger rückt aus der A-Jugend fest in den Bezirksliga-Kader

Nach der bereits Ende Januar erfolgten Vertragsverlängerung des Trainerteams um Coach Jan Fünfsinn kann der Siegerländer Bezirksligist FC Eiserfeld auch in Sachen Kader einige Neuigkeiten vermelden. Bis auf Rikard Buqai hat der gesamte Kader die Zusage für die kommende Spielzeit gegeben. Mit Felix Jäger stößt ein Spieler aus der eigenen Jugend endgültig zum Bezirksliga-Kader. Jäger, der bereits in der aktuellen Spielzeit zum Senior erklärt wurde und mit der Mannschaft trainieren konnte, hat die gesamte Jugend in Eiserfeld gespielt und hat bereits viel Potenzial bewiesen. Dies war in den letzten Jahren nicht immer einfach, konnte man vor zwei Jahren keine A-Jugendmannschaft stellen. Trotz Angebote von anderen Vereinen entschied sich Jäger für den FCE und verzichtete somit auf Spielpraxis und konnte lediglich trainieren.

Felix Jäger erklärt: „Die letzten Jahre in Eiserfeld waren für mich aus verschiedenen Gründen sehr durchwachsen. Nach der Auflösung der A-Jugend hatte ich verschiedene Möglichkeiten zu verfahren. Schließlich habe ich mich nach einigen sehr guten Gesprächen dazu entschieden, dem Training der Herrenmannschaft beizutreten. Ich wurde von Tag eins an super von dem Team aufgenommen und mir macht es sehr viel Spaß mit ihnen Fußball zu spielen, was für mich schon immer die Hauptsache war. Mir gefällt die Philosophie und die Menschlichkeit des Vereins. Deshalb steht es für mich fest, dass ich weiterhin in Eiserfeld bleiben werde und hoffe auf erfolgreiche kommende Jahre.“.

Sascha Nies kommt aus Deuz und verstärkt die Torhüterposition

Auch zwei externe Akteure konnte die sportliche Leitung der Eiserfelder für den Kader gewinnen. Vom A-Kreisligisten TuS Deuz verstärkt Sascha Nies das Team von Jan Fünfsinn auf der Torhüterposition. Nies gehört seit sieben Jahren dem Kader der Deuzer an und erlebte sowohl Auf- als auch einen Abstieg mit. In der Bezirksliga konnte er bereits Erfahrungen sammeln – vor zwei Jahren stieg Nies mit dem TuS auf und sammelte Einsatzminuten. In der laufenden Spielzeit kommt Nies bisher auf 17 Einsätze, der 27-Jährige Eiserfelder gehört trotz des aktuellen Tabellenstands zu den besten Torhütern der Siegener A-Kreisliga. Vor seinem Engagement in Deuz durchlief er die Jugend beim SV Netphen und wechselte anschließend noch zum SuS Niederschelden und schließt sich nun erstmals dem FCE an.

Sascha Nies erklärt: „Der FC Eiserfeld ist ein gut aufgestellter Verein, wo mich zudem die Herausforderung Bezirksliga sehr gereizt hat. Weiterhin spielen gute Freunde von mir in Eiserfeld. Der Verein hat nicht das erste Mal um ich geworben, somit hatte ich bei allen Gesprächen das Gefühl das man mich wirklich haben will. Allerdings war die Entscheidung nach Eiserfeld zu wechseln wirklich nicht einfach, da ich in den sieben Jahren in Deuz viel erlebt habe – positiv wie negativ. Daher schaut man immer mit einem lachenden, aber auch weinenden Auge zurück. Ich freue mich nun aber auch sehr auf die neue Herausforderung Bezirksliga und die kommende Zeit beim FC Eiserfeld.“

Maik Köhn kommt zurück an die alte Wirkungsstätte

Als zweiten externen Neuzugang konnte die sportliche Leitung Maik Köhn verpflichten. Köhn kehrt nach fünf Jahren nach Eiserfeld zurück, wo er bis zur C-Jugend spielte. Er ist dann zur Saison 2015/2016 zum SuS Niederschelden gewechselt, wo er die ältesten Juniorenklassen durchlief. In den letzten beiden Jahren lief er für die A-Junioren Bezirksligamannschaft auf und sammelte so erste überkreisliche Spielpraxis. In der laufenden Saison kommt der gelernte Außenverteidiger auf 17 Einsätze für die SpVg. Bürbach in der Kreisliga B1 und konnte sechs Treffer erzielen. Trotz seiner gelernten Position ist er auch im Mittelfeld einsetzbar.

Maik Köhn erklärt: „Ich freue mich wieder in Eiserfeld zu spielen. Hier hat damals alles angefangen und ich freue mich auf die kommende Spielzeit und meine neue Mannschaft.“.

Die Verantwortlichen für den sportlichen Bereich der Eiserfelder äußern sich wiefolgt zu den Transferaktivitäten:

Eiserfelds sportlicher Leiter Henning Aehl erklärt: „Wir sind glücklich, dass bis auf Rikard Buqai der gesamte Kader den Verbleib in der kommenden Spielzeit zugesagt hat. Wir wollten uns gezielt und ausgewählt verstärken und haben dementsprechend Gespräche geführt. Mit Felix Jäger kommt ein talentierter junger Spieler mit viel Potenzial fest in den Kader der 1. Mannschaft und ein zudem ein Eiserfelder durch und durch. Er hat die gesamte Jugend bei uns gespielt und sich auch in der schwierigen Zeit ohne eigene Mannschaft immer in den Dienst des Vereins gestellt und auf ein Jahr Spielpraxis verzichtet. Er passt super in die Mannschaft rein und wir wollen ihn behutsam an die Liga heranführen. Mit Sascha Nies kommt ein erfahrener Torwart zu uns, der sicherlich den Konkurrenzkampf auf der Torhüterposition neu entfachen wird. Sascha wohnt ebenfalls in Eiserfeld und wir wollten Ihn bereits vorher verpflichten und sind froh, dass er sich nun trotz weiterer Angebote für uns entscheiden hat. Mit Maik Köhn haben wir ein zweites Talent verpflichtet, der ebenfalls langsam an die neue Klasse herangeführt werden soll. Maik kommt ebenfalls aus der Eiserfelder Jugend und ist flexibel einsetzbar. Somit gibt seine Verpflichtung uns weitere Optionen für die Verteidiger- und Mittelfeldposition.“

Trainer Jan Fünfsinn erklärt: „Felix Jäger ist ein junger, ehrgeiziger und talentierter junger Spieler, der jetzt bereits bereits ein dreiviertel Jahr bei uns mittrainiert hat und bereits Fortschritte erzielen konnte. Er ist lernwillig und ich freue mich auf die weitere Zusammenarbeit fest im Kader der 1. Mannschaft. Er wird unseren Kader weiter bereichern. Beide neuen Jungs ergänzen unseren Kader weiterhin sehr gut. Sascha Nies ist ein gestandener Torhüter in unseren Ligen und seine Verpflichtung wird den Konkurrenzkampf auf der Torhüterposition sicherlich anheizen. Auf dieser Position sind wir nun exzellent aufgestellt und jeder der spielen möchte muss sich nun Woche für Woche zeigen und empfehlen. Mit Maik Köhn bekommen wir ein Talent auf seiner Position in unseren Kader. Er hat bereits in der Jugend überkreisliche Erfahrungen sammeln können und echtes Potenzial bewiesen. Dies gilt es nun ab Sommer auszuschöpfen und wir haben dann einen gute Verstärkung mit flexiblen Positionen getätigt. Generell bei den Neuzugängen wie auch bei den aktuellen Spielern des Kaders gilt weiterhin dass jeder seine Chance bekommen wird, die es von jedem Einzelnen zu nutzen gilt!“.

Wir freuen uns über die Neuzugänge und heißen Felix, Sascha und Maik herzlich Willkommen im Helsbachtal.

Die Transferaktivitäten sind mit den Verpflichtungen nicht abschließend beendet, die Verantwortlichen führen derzeit noch weitere Gespräche über potenzielle Neuzugänge und werden gezielt über mögliche weitere Neuzugänge informieren.

(Bildquellen: FC Eiserfeld,  TuS Deuz (Julian Tomasi) und SpVg. Bürbach)