Was macht eigentlich…? – Torjäger Lukas Weber im Interview

Die derzeitige Situation während der Coronavirus (SARS-CoV-2 / COVID-19)-Pandemie stellt unsere Gesellschaft vor eine große Herausforderung, an eine Fortsetzung der aktuellen Spielzeit ist auf nicht absehbare Zeit nicht zu denken. Grund genug um mal zu schauen, wie sich unsere Bezirksliga-Elf derzeit fit hält und wie die Spieler mit der aktuellen Situation umgehen. In unserer neuen Reihe „Was macht eigentlich…?“ gibt uns heute unser Torjäger Lukas Weber einen kleinen Einblick in den derzeitigen Alltag:

❓ Hallo Lukas! Wie sieht dein aktueller Alltag mit der derzeit schwierigen Situation aus?

🗣 Mein Alltag gestaltet sich aus meiner Sicht eigentlich normal. Ich mache so viel Sport wie möglich. Ich nutze jede freie Sekunde um meinen Körper bestmöglich herauszufordern. Ich gehe täglich laufen & betreibe anstatt im Studio mein Krafttraining Zuhause, jedoch auf eine andere Art & Weise. Außer das sich die Räumlichkeit verändert hat, sehe ich bei mir persönlich wenig Veränderung👍🏼

❓ Was vermisst Du derzeit am meisten? Ist es schwierig, auf Fussball zu verzichten?

🗣 Bezogen auf den Fußball fehlt natürlich ein füllender Teil des Lebens, das ist schon klar. Mir fehlen die Jungs, die Gemeinschaft und das kleine Runde ungemein, das kann man nicht leugnen.

❓ Wie informierst Du Dich über die aktuelle Lage, auch im Sport?

🗣 Ich halte mich durch etliche verschiedene Corona-Ticker am Laufenden. Unter anderem hilft die vom Verein betriebene Instagram-Seite um bezüglich des Fußballs stets aktuell informiert zu bleiben.

❓ Worauf möchtest du derzeit keinesfalls verzichten?

🗣 Auf keinen Fall wünsche ich mir ein Sportverbot, verbunden mit einer kompletten Ausgangssperre. Das wäre für mich als „Sportsuchti“ das schlimmste was passieren kann😜.

❓ Hast du einen Tipp für die derzeitige Zeit zu Hause?

🗣 Nutzt die gemeinsame Zeit mit der Familie und euren Liebsten. Haltet euch fit, so gut es geht ! Es funktioniert, das kann ich euch versichern 😉 es gibt keine Ausreden, man muss es nur wollen !

❓ An welches Ereignis mit dem FC Eiserfeld denkst du momentan sehr gerne zurück?

🗣 Ich muss ehrlich sagen, dass ich jede Sekunde mit dem FCE genieße. Wenn ich mir jedoch ein Ereignis rauspicken müsste, wäre es tatsächlich der Aufstieg vor 3 Jahren.

❓ Wie sollte man in der aktuellen Saison mit dem Fußball verfahren?

🗣 Im Falle das die Saison nicht fortgesetzt werden kann & die Behörden so entscheiden, denke ich, dass es fair wäre, wenn die Ersten der Ligen aufsteigen würden. Kein Team würde absteigen. Im darauffolgenden Jahr allerdings müssten es dann jeweils einen Absteiger mehr geben.

❓ Denkst du dass wir nach der Krise wieder normal Fußball spielen werden oder verändert sich etwas in der Gesellschaft, wo auch der Fußball nicht mehr derselbe sein wird?

🗣 Das kann niemand sagen. Doch glaube ich, dass es einige Zeit dauern wird, bis Corona aus unseren Köpfen verschwindet. Es wird irgendwie immer ein Teil von uns bleiben, sodass wir einen Weg finden müssen, damit so gut es geht umzugehen. Jeder kann dabei helfen, es so einfach wie möglich zu gestalten.

❓ Dein Wunsch für die kommende Zeit:

🗣 Fakt ist, dass die Welt nicht mehr so sein kann, wie sie vorher war. Das hat diese Krise irgendwie mit sich gebracht. Viele Dinge, die nicht wirklich essenziell fürs Leben sind, sollte man überdenken und besser hinterfragen. Jeder merkt, wie schön & kostbar die Zeit mit den Liebsten ist. Diese Zeit hat man sich meines Erachtens vor der Krise nicht genug genommen. Jeder sollte ein wenig umdenken & sich persönlich die Frage stellen, ob dieses schnelllebige und rasante Leben unbedingt das Beste ist.

Vielen Dank für das Interview und bleib gesund!