Zweite will nach erster Niederlage wieder dreifach punkten – Michel-Elf vor Duell mit starkem Aufsteiger

Es hat nun auch unsere zweite Welle erwischt! Nach 13 ungeschlagenen Spielen und 10 Punkten Vorsprung in der Kreisliga C musste die Elf von Trainer Marcel Michel wieder eine Niederlage einstecken, die zweite Welle der SG Hickengrund zeichnete sich hierfür verantwortlich. Dennoch will sich das Team nicht aus der Ruhe bringen lassen und im kommenden Spiel wieder auf die Siegerstraße zurückkehren.

Gegner ist mit der dritten Welle von Fortuna Freudenberg ein Aufsteiger aus der Kreisliga D, der nach den bisherigen Spieltagen Anschluss an die Spitze als Tabellenfünfter hält. Auch Coach Michel zeigt vor der Partie Respekt vor der bisherigen Leistung des Aufsteigers: „Sie spielen für mich als Aufsteiger eine ganz ganz Starke Runde. Soweit oben als Aufsteiger mit dabei zu sein ist schon eine ordentliche Leistung.“

„Diese Mannschaft kommt immer wieder über den Kampf und hat eindeutige Stärken im Kontern und somit Aufbaufehler des Gegners auszunutzen. Wir wollen nach der Niederlage in der letzten Woche wieder in die Erfolgsspur zurückkehren. Wir konnten leider unser A-Game nicht so ausbreiten, wie wir es uns vorgenommen haben und uns hat es nun auch einmal erwischt. Wir wollen uns davon aber nicht aus der Spur bringen lassen und wir fahren mit der klaren Zielsetzung drei Punkte zu holen nach Freudenberg und ich bin optimistisch das wir das auch erreichen können!

Personell fehlt Timo Hölle, während Lukas Hirtzbruch und Robert Schmidt wieder zum Kader stoßen werden.

Anstoß ist für Frühaufsteher bereits um 10:30 Uhr in Freudenberg, auch unsere zweite Welle freut sich über jede Untersützung!


Fakten zum 14. Spieltag SV Fortuna Freudenberg III gegen FC Eiserfeld II:

Anstoß der Partie: 10:30 Uhr, HF-Arena Freudenberg (Wendinger Str., 57258 Freudenberg)

Schiedsrichter der Partie: Antonio Janzano.