Verlieren verboten – Erste empfängt Aufsteiger 1. FC Türk Geisweid zur Heimspielpremiere

Trotz einer couragierten Leistung sowie einer 2:0 Führung reichte es am vergangenen Wochenende bei Aufstiegskandidat SV Germania Salchendorf nicht zu einem Punktgewinn. Dies möchte die Fünfsinn-Elf in ihrem ersten Heimspiel schleunigst nachholen – wenn möglich gar dreifach, um nicht nach zwei Spieltagen schon unter Druck zu stehen.

Dass dieses Unterfangen alles andere als leicht werden dürfte, weiß auch unser Coach, der dem Aufsteiger, angesprochen auf die Offensivkraft, jede Menge Respekt zollt: „Da rollt einiges auf uns zu – mit Pascal Jüngst (Anm. 39 Tore) haben sie den herausragenden Spieler der letztjährigen A-Liga in ihren Reihen, zudem hat sich der Verein u.a. mit Bayram Basyigit, Torschützenkönig (28 Tore) der vergangenen Bezirksligasaison, und Samet Kocak extrem gut verstärkt.“

Somit dürfte dem FCE jede Menge Arbeit in der Defensive bevorstehen – diese sieht Fünfsinn bei aller Offensivstärke des Gegners als großes Manko bei den Gästen aus Geisweid. „Schaffen wir es, an die Leistung in Salchendorf anzuknüpfen, bin ich zuversichtlich für das Spiel am Sonntag“, so der B-Lizenz-Inhaber abschließend.

Da auch der Aufsteiger sein erstes Spiel gegen SV Fortuna Freudenberg mit 2:3 verlor, darf man gespannt sein, ob beide Mannschaften erst einmal abwartend agieren oder von Beginn an auf Risiko gehen werden.

Personell steht Fünfsinn definitiv Keeper Max Schneider nicht zur Verfügung. Hinter den Einsätzen von Fabian Heupel und Thomas Brühl steht indes noch ein Fragezeichen.

Anstoß ist wie gewohnt um 15:00 Uhr im Helsbachtal. Die Mannschaft freut sich über jede Unterstützung im Kampf um die ersten drei Punkte der laufenden Spielzeit.

 

Zweite mit Heimauftakt gegen Aufsteiger Eckmannshausen II

Unsere zweite Welle startet nach dem Auftaktsieg in der vergangenen Woche beim SV Setzen II mit einem Heimspiel gegen die Reserve des SV Eckmannshausen in die Heimspielsaison. Die Gäste aus Netphen sind in der letzten Saison aus der Kreisliga D aufgestiegen und haben das erste Spiel am vergangenen Spieltag mit 2:4 gegen Freudenberg III verloren.

„Wir wollen nachlegen und die ersten Heimpunkte einfahren. Das Spiel in der letzten Woche ein sehr guter Auftakt auf den wir aufbauen können. Es war wichtig nach dem Abstieg positiv in die Spielzeit zu starten. Kurzum – wir wollen auch das erste Heimspiel der neuen Saison gewinnen und werden alles daran setzen. Eckmannshausen ist für mich eine gefährliche Mannschaft, sie werden nach der Auftaktniederlage hochmotiviert nach Eiserfeld kommen und uns das Leben sehr schwer machen.“, so unser Trainer Marcel Michel vor dem Spiel am Sonntag.

Personell wird nach aktuellem Stand weiterhin Simon Schmidt und Ardit Kuqi nicht einsatzbereit sein. Timo Hölle wird zum Kader stoßen, ansonsten wird voraussichtlich der gleiche Kader wie letzte Woche zur Verfügung stehen.

Anstoß ist wie gewohnt um 12:15 Uhr im Helsbachtal.


Fakten zum 2. Spieltag der Bezirksliga FC Eiserfeld gegen 1. FC Türk Geisweid:

Anstoß der Begegnung: 15:00 Uhr im Helsbachtal.

Schiedsrichter der Begegnung: Eugen Heidenreich.