Doppelschlag entscheidet Spiel – FCE unterliegt neuem Spitzenreiter

Mit 1:3 verlor die Mannschaft von Andreas Maier ihr Gastspiel am vergangenen Wochenende beim SC Drolshagen. Dabei sahen die knapp 100 Zuschauer über weite Strecken ein sehr zerfahrenes und hart umkämpftes Spiel, das genau nach einer Stunde seinen unrühmlichen Höhepunkt fand – sportlich gesehen lagen die Hausherren zu diesem Zeitpunkt bereits mit 3:1 in Front und schafften nach Spielende den Sprung an die Tabellenspitze, da der ärgste Konkurrent, SV Ottfingen, zeitgleich im Spiel gegen den Kiersper SC das Nachsehen hatte.

Schon nach 20 Spielminuten musste der FCE, der bis da hin definsiv gut stand und den „Dräuzlern“ das Spielgeschehen überließ, einen kleinen Rückschlag hinnehmen – Offensivakteur Fabian Heupel musste mit einer Oberschenkelzerrung passen und wurde durch Tobias Korte ersetzt. Keine zwei Spielminuten später schien der Plan der Helsbachtaler aufzugehen, denn Ruben Balthasar gelang auf Vorlage von Tristan Meyer der Führungstreffer zum 1:0.

Die Hausherren zeigten sich fortan sichtlich geschockt, sodass sich in der Folge mehrere Möglichkeiten für unsere Mannschaft ergaben, die Führung auszubauen – zunächst scheiterte Meyer an Keeper Tom Gummersbach, ehe der eingewechselte Korte aus aussichtsreicher Position zu überhastet abschloss und verzog.

Kurz vor der Pause war es erneut Meyer, dessen Schuss im Getümmel vor dem gegnerischen Tor so eben noch geblockt werden konnte. In der 42. Spielminute sollte erstmals Schiedsrichter Christian Liedtke in den Mittelpunkt rücken – nach einem kurz ausgeführten Freistoß schloss Eike Pfeiffer ab und fand in der Mitte seinen Mannschaftskollegen Mike Schwarz, der seinen Kopf in den Schuss hielt und somit den durchaus glücklichen Ausgleich erzielten konnte – glücklich, weil der Torschütze deutlich im Abseits stand (dies wurde sogar von den heimischen Fans bestätigt) und der Unparteiische den Treffer trotzdem gab, sodass es mit einem Unentschieden für beide Teams in die Kabinen ging.

Innerhalb von drei Minuten zogen die Gastgeber in der zweiten Halbzeit schließlich davon. Zunächst war es erneut Schwarz, der einen Rebound nach einem Freistoß an den Pfosten per Kopf verwandelte und in der 57. Minute erzielte Ahmet Suna die Vorentscheidung.

Kurze Zeit später ereignete sich dann die Szene des Spiels – Drolshagens Stürmer Eike Pfeiffer rammte FCE-Abwehrchef Thomas Brühl im Rücken des Schiedsrichters, der mit einer Auswechslung beschäftigt war, seinen Ellbogen ins Gesicht. Letzterer musste blutüberströmt vom Feld und wurde vorsorglich in ein Krankenhaus gefahren, während der SC-Akteur, der somit seiner Drohung aus dem ersten Spielabschnitt auch Taten folgen ließ, unbestraft blieb und nur wenige Minuten vorsichtshalber von seinem Trainer ausgewechselt wurde. In der Folgezeit passierte nicht mehr viel vor beiden Toren, sodass es letztlich bei der 1:3- Niederlage blieb, die jedoch nach Spielschluss allenfalls zweitrangig war.

„Der Ausgleich war meiner Meinung nach klar Abseits, dass konnten mir auch neutrale Zuschauer bestätigen und nach dem Ausgleich hat der Schiedsrichter unnötig Hektik in diese Partie gebracht und wir waren komplett aus dem Spiel raus. Als dann auch noch Thomas Brühl raus musste wurde es schwierig“, analysierte Maier, der auch, angesprochen auf die Szene des Spiels, klare Worte fand: „Diese Aktion ist unverzeihlich, so etwas gehört nicht auf den Fußballplatz. Der Drolshagener Spieler hatte dies sogar mehrfach vorher angekündigt.“

Da auch die Konkurrenz nicht großartig punkten konnte, hat unsere Mannschaft noch immer die Möglichkeit, weiter oben mit zu mischen. In 14 Tagen gastiert dann der TSV Weißtal zum nächsten Duell zweier Siegerländer Mannschaften im heimischen Helsbachtal – bis dahin besteht für die Mannschaft also ausreichend Zeit, Wunden zu lecken.


Der 25. Spieltag der Bezirksliga in Daten und Fakten:

SC Drolshagen: Tom Gummersbach, Christian Rieder, Mirko Mester, Theo Maiworm, Mike Schwarz (80. Robin Burgmann), Eike Pfeiffer (71. Matthias Stahl), Jan Gummersbach, Sinan Kesen, Ahmet Suna (84. Yannis Dransch), Oliver Weuste, Philipp Van Gerven – Trainer: Holger Burgmann
FC Eiserfeld: Jannik Löhr, Bastian Zang, Thomas Rainer Brühl (62. Lukas Schneider), Fabian Heupel (19. Tobias Korte), Lars Stamm, Tristan Meyer, Marcel Kirsch, Fabian Külgen, Till Jäger, Ruben Balthasar, Henry Enders (58. Justin Reiswich) – Trainer: Andreas Maier
Schiedsrichter: Christian Liedtke – Zuschauer: 100
Tore: 0:1 Ruben Balthasar (22.), 1:1 Mike Schwarz (42.), 2:1 Mike Schwarz (54.), 3:1 Ahmet Suna (56.)


Bildergalerie zum Spiel auf Facebook: