Alles bereit für Zoff dem Stoff – Samstag um 10:00 Uhr geht´s los!

Bereits zum 28. Male startet am kommenden Sonntag „Zoff dem Stoff“, das Anti-Drogen Hallenfussballturnier des FC Eiserfeld in Kooperation mit den von Beginn an dabei mitwirkenden Partnern AOK NordWest und der Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein. In diesem Jahr bekommt das „große“ Traditionsturnier einen kleinen Bruder, erstmals richten die Veranstalter das neugeschaffene „Anti-Cyber Turnier“ für D-Junioren Teams aus.

Somit rollt auch in diesem Jahr wieder an zwei Tagen  am Giersberg der Ball und es trifft sich die Prominenz (wir berichteten).

Los geht es am Samstag um ab 10:00 Uhr wie erwähnt mit der allerersten Auflage des Anti-Cyber Turniers für D-Junioren. Neben dem sportlichen Aspekt, wo 10 heimische Mannschaften um den ersten Turniersieg kämpfen, wollen die Veranstalter auf die „neuen“ Gefahren im Internet aufmerksam machen. Die Polizei begleitet den Turniertag mit speziellen Informationen für die Spieler und Eltern. Auch das Rahmenprogramm an diesem Tag wird geprägt sein von der Information aller Beteiligten über die neue Sucht Smartphone

Für die mittlerweile 28. Auflage des „großen“ und traditionsreichen Anti-Drogen Turniers am Sonntag – Start ist hier bereits um 09:30 Uhr – gehen 12 Mannschaften an den Start. In diesem Jahr gibt es aufgrund der Durchführung des Anti-Cyber Turniers kein extra Qualifikationsturnier und somit sind alle heimischen Teams gesetzt.

Zahlreiche Bundesligavereine, die in den vergangenen Jahren das Turnier berei-chert haben, bleiben in diesem Jahr leider fern. Gleichwohl gehen mit dem FSV Frankfurt, dem MSV Duisburg, der Fortuna aus Köln und dem Bonner SC traditionsreiche Vereine an den Start. Schirmherr ist wieder der Landrat des Kreises Siegen-Wittgenstein Andreas Müller, wieder den Siegerpokal am Sonntag übergeben wird.

Ein attraktives Rahmenprogramm rundet die zwei Turniertage ab. Dabei steht das Motto „Kinder stark machen“ im Mittelpunkt. Geschicklichkeitsspiele außerhalb des Fußballs können absolviert werden, der TV Jahn Siegen stellt seine Fechtabteilung vor und ein Polizei-Diensthund zeigt, was er kann. Auch der Austausch unter den Trainern und Betreuern ist wieder geplant. Daneben wird das Blaue Kreuz über seine Arbeit informieren und leckere alkoholfreie Drinks anbieten. Der obligatorische Trainerstammtisch wird ebenfalls wieder angeboten. Dort wird schwerpunktmäßig über Gefahren und Mobbing in sozialen Netzwerken gesprochen.

Auch zu gewinnen gibt es etwas, die obligatorische Tombola wird wieder an beiden Turniertagen angeboten.

Ein Besuch lohnt sich in jedem Falle!

Wir vom FC Eiserfeld bieten auf unserer Homepage www.fceiserfeld.de den Service eines Livetickers. So ist an beiden Tagen jeder, der nicht den Weg zum Giersberg findet, brandaktuell über das Turniergeschehen informiert.