SuS Niederschelden III holt sich den 10. Eiserfelder Hallencup

Die dritte Mannschaft des SuS Niederschelden hat die 10. Auflage des Eiserfelder Hallencups gewonnen und somit die SG Oberschelden, die den Titel zuvor zweimal gewinnen konnte, als Titelverteidiger abgelöst. In einem spannenden Finale gegen die zweite Welle des Siegener SC musste wie tags zuvor beim Steiner-Cup das Neunmeterschiessen über Sieg und Niederlage entscheiden. Dritter wurde der bis dato Titelverteidiger SG Oberschelden vor dem Olper Vertreter TuS Halberbracht.

Wie der Steiner-Cup musste auch der Eiserfelder Hallencup in einer kalten Rundturnhalle gespielt werden, war aber mit 12 Mannschaften voll besetzt. Die anwesenden Zuschauer bekamen Hallenfussball in zwei Vorrundengruppen zu sehen. Um in die Endrunde einzuziehen, musste der zweite Platz in der Gruppe erreicht werden. In Gruppe A war es bis zum letzten Gruppenspiel spannend, und am Ende entschieden zwei geschossene Tore zugunsten der zweiten Welle des Siegener SC (9 Punkte) den zweiten Platz. Mit einem Torverhältnis von +5 lösten sich die Charlottentaler dieses Ticket vor dem SSV Sohlbach-Buchen (+4) und dem FC Eiserfeld II (+3). Die Gruppe gewann Titelverteidiger SG Oberschelden mit 15 Punkten.

Klarer war das Bild in Gruppe B, wo der kurzfristig eingesprugene Olper C-Kreisligist TuS Halberbracht die Gruppe mit 12 Punkten vor dem SuS Niederschelden III (10 Punkte) für sich entschied.

Somit kam es im Halbfinale zum Derby SG Oberschelden gegen SuS Niederschelden III. Diese Partie ging relativ klar mit 2:4 an die Rosengarten-Elf. Im zweiten Halbfinale ging es spannender zu und der Siegener SC II hatte am Ende das Glück auf Ihrer Seite, das Spiel gegen den TuS Halberbracht wurde mit 2:1 gewonnen.

Das Spiel um Platz 3 war sehr torreich und der Titelverteidiger SG Oberschelden konnte sich am Ende über den 3. Platz nach dem 3:2 Sieg gegen Halberbracht freuen. Die Oberschelder haben bei der abschließenden Siegerehrung einen Siegercheck in Höhe von 75,- € entgegengenommen, die Olper konnten sich über 50,- € für die Mannschaftskasse freuen.

Das Endspiel wurde dann wieder dramatisch. Nach 10 gespielten Minuten stand es 1:1 Unentschieden und der Sieger zwischen dem SuS Niederschelden III und dem Siegener SC II musste im Neunmeterschiessen entschieden werden. Nach jeweils zwei Fehlschüssen entschied aber der SuS Niederschelden III dieses für sich und nimmt die 200,- € Siegprämie mit aus der Halle. Die zweite Welle des SSC wurde noch mit 150,- € belohnt.

Spielplan mit allen Ergebnissen zum Download:  Spielplan 10. Eiserfelder Hallencup 2018

Bildergalerie zum Turnier: