Punktgleich an der Tabellenspitze – Külgen schießt FCE zur (Mit-) Herbstmeisterschaft

Unsere 1. Mannschaft hat das letzte Hinrundenspiel gegen den Siegerland-Nachbarn SV Fortuna Freudenberg mit 2:1 (1:1) gewonnen und sich somit punktgleich mit zwei Kontrahenten die Tabellenspitze gesichert. In einem zum Teil intensiven und kampfbetonten Siegerlandduell hatte die Elf von Trainer Andreas Maier am Ende die Nase vorn und beschließt somit eine grandiose Hinrunde in der Bezirksliga.

Die Vorzeichen an diesem knackig kalten Novembersonntag im Helsbachtal waren klar verteilt. Die „Flecker“-Truppe um Trainer Dirk Martin würde sich als unangenehmer Gegner präsentieren, der immer auch den Blick auf die weiteren Kontrahenten legt. Dennoch erwischten die Freudenberger unsere Mannschaft auf dem falschen Fuß. Es war die 3. Spielminute, als Robin Wiesemann für zunächst betretene Mienen sorgte und hinter FCE-Schlussmann Jannik Löhr zur 0:1-Gästeführung einnetzte. Dieses Tor war zunächst allerdings kein Weckruf für unsere Eiserfelder Mannschaft, die Freudenberger waren noch gut rund 15 Minuten das spielbestimmende Team und zwangen unsere Elf zu Fehlern verbunden mit Foulspielen.

Nach gut 20 Minuten wendete sich allerdings das Blatt und die Elf von Coach Andreas Maier übernahm mehr und mehr das Spiel. Das spiegelte sich in vielen Torchancen wieder, die zunächst ungenutzt blieben. Kurz vor der Halbzeit war es Fabian Heupel, der im Fünfmeterraum vor Flecker-Schlussmann Maximilian Schuppener den Ball vor die Füße bekam und in souveräner Manier das Ergebnis wieder ausglich. Mit diesem Ergebnis ging es dann in die Kabinen und aufwärmen war angesagt.

Der zweite Durchgang begann dann zunächst kurz mit einem Highlight – es verirrte sich ein Vierbeiner auf dem Spielfeld und hatte vor die spielenden Teams vom Ball zu trennen. Dieser wurde dann mit vielen Streicheleinheiten vom Platz entfernt und Fussball wurde dann auch wieder gespielt.

Beiden Mannschaften schenkten sich nach wie vor nichts und das Eiserfelder Team hatte die zwingenden Torchancen und belohnte sich dann in Person Fabian Külgen, der das Spielgerät nach toller Vorarbeit von Lukas Schneider zum 2:1 einschob.

Dieser Treffer schien dann ein „Hallo-wach“ für die Mannschaft aus Freudenberg zu sein, die nun auch wieder die ein oder andere Torchance rausspielten. Das Spiel ging nun in eine emotional geführte Schlussphase, die immer wieder durch kleiner Foulspiele und Nickligkeiten unterbrochen wurde. Am Ende blieb es bei einem verdienten 2:1 Heimsieg für die Maier-Elf.

Unser Coach war nach dem Schlusspfiff erleichtert und kann voller Stolz auf eine Top-Hinrunde zurückblicken: „Die ersten 15 Minuten waren schlecht aber nach dem 1:1 kurz vor der Pause hatten wir uns für die 2. Halbzeit viel vorgenommen, das hat bis zum 2:1 auch gut geklappt aber in der Schlussphase hat man gemerkt, dass die Angst da war, wieder einen späten Gegentreffer zu kriegen. Wir haben jetzt nach der Hinrunde 29 Punkte auf dem Konto und genießen den Moment, obwohl wir wissen, das die Konkurrenz mehr Qualität im Kader hat“, sagte ein zufriedener Andreas Maier am expressi-Telefon.

Nun folgt eine spielfreie Woche, ehe es zum Rückrundenauftakt zum brisanten Lokal-Duell im heimischen Helsbachtal gegen den SuS Niederschelden.

 


Der Hinrundenabschluss in Daten und Fakten:

FC Eiserfeld: Jannik Löhr, Thomas Rainer Brühl, Fabian Heupel (90. Jonah Eric Balzer), Lars Stamm, Daniel Strobel, Tristan Meyer, Justin Reiswich (46. Lukas Schneider), Fabian Külgen (69. Tobias Korte), Lukas Weber, Ruben Balthasar, Henry Enders – Trainer: Andreas Maier
SV Fortuna Freudenberg: Maximilian Schuppener, Julian Bender, Manuel Söhler, Jann Ochyra, Enes Cimen, Yannis Freitag, Niklas Kursch, Robin Wiesemann, Bugra Köksal (46. Timo Molsberger), Stefan Schreiber (72. Mohamed El Ayouchi) (87. Mats Merlin Kölsch), Dustin Holzhauer – Trainer: Dirk Martin
Schiedsrichter: Fabian Kiehl – Zuschauer: 93
Tore: 0:1 Robin Wiesemann (3.), 1:1 Fabian Heupel (44.), 2:1 Fabian Külgen (58.)


Die Bildergalerie zum Spiel: