Erste will nachlegen trotz angespannter Personallage

      Keine Kommentare zu Erste will nachlegen trotz angespannter Personallage

Die Erleichterung war am vergangenen Sonntag gegen viertel vor fünf groß, als der Schlusspfiff des Unparteiischen das Spiel gegen den FC Altenhof beendete und nach drei sieglosen Partien wieder 3 Punkte eingefahren wurden. Am kommenden Sonntag muss die Maier-Elf beim SC Listernohl-WL antreten und hat somit eine sehr schwere Auswärtsaufgabe vor der Brust.

Auf dem Papier spielt der Tabellensechste Listernohl gegen den Tabellenelften Eiserfeld. Allerdings weiß auch unser Coach Andreas Maier vor dem Spiel im Gespräch mit der Siegener Zeitung: „Das ist eine schnelle und technisch gute Mannschaft mit viel Zug zum Tor. Wir haben aufgrund der schlechten Vorbereitung durch zu viele Urlauber und aufgrund der Erneuerung unseres Kunstrasens noch Defizite.“ Angesprochen auf die derzeitige Personalsituation sagte der Trainer: „Wir haben derzeit mehr verletzte als fitte Spieler. Hinzu kommen noch im Urlaub weilende Spieler. Dennoch werden wir eine Mannschaft finden, die gewillt ist, bei LWL zu punkten.“

Mit Mats Krämer, Max Kretzer, Lukas Schneider, Marcel Kirsch, Bastian Zang und Fabian Heupel (alle verletzt) sowie Tobias Korte und Keeper Jannik Löhr (beide im Urlaub) ist die Ausfallliste derzeit sehr lang.

Dennoch wollen die Eiserfelder Jungs versuchen auch in Neu-Listernohl zu punkten.

Anpfiff der Partie: 15:00 Uhr in Neu-Listernohl (Kunstrasenplatz, Sportplatz Neu-Listernohl, Schützenstr., 57439 Attendorn)

Schiedsrichter: Torben Schade